Supergirl Start

Quelle: CBS

CBS hat die Starttermine aller neuen und wiederkehrenden Serien des Senders im Herbst bekanntgegeben und darunter war natürlich die im Internet am meisten diskutierte neue CBS-Serie, "Supergirl". Die vom "Arrow"/"The Flash"-Produzenten Greg Berlanti gemeinsam mit Ali Adler ("My Superhero Family") ins Leben gerufene Serie über Kara Zor-El, die Cousine des berühmten Kal-El, besser bekannt als Superman, wird am 26. Oktober anlaufen und fortan montags ausgestrahlt werden. Ursprünglich lautete der Plan, die Serie erst im November starten zu lassen. Es wird aber wohl bis November dauern, bis viele Zuschauer eine für sie neue Folge zu sehen bekommen werden, denn die Pilotfolge, die im Oktober debütieren wird, werden bis dahin Millionen bereits gesehen haben. In einem der frühsten Leaks der Fernsehgeschichte sickerte diese bereits vergangenen Monat in HD-Qualität ins Internet durch. Die Vermutung, es könnte sich um Schadensbegrenzung seitens des Senders handeln, nachdem der erste veröffentlichte Trailer von vielen im Internet verrissen wurde (zu Recht!), ist nicht abwegig. Die Reaktionen auf den Pilotfilm sind deutlich positiver ausgefallen, was erneut dafür spricht, dass man ein Buch nicht nach dessen Einband beurteilen sollte. Doch der Trailer ist und bleibt schrecklich.

Den Starttermin der Serie hat auch deren schnuckelige Hauptdarstellerin Melissa Benoist in einem Video über Twitter bekanntgegeben:

Bestellt sind vorerst 13 Folgen der Serie, wie für fast alle neuen TV-Serien Standard ist, doch bei Erfolg werden sicherlich mehr Folgen nachbestellt werden. Superhelden stehen aktuell hoch im Kurs, sodass Erfolg sehr wahrscheinlich erscheint, jedoch nicht garantiert ist (siehe "Constantine").

In "Supergirl" spielt Benoist Kara Zor-El ganz am Anfang ihrer Superheldenkarriere. Jahrelang lebte sie unter dem Namen Kara Danvers versteckt und verbarg ihre Kräfte, doch ein heldenhafter Einsatz, den man bereits im Langtrailer sehen konnte, offenbarte ihre Existenz gegenüber der Welt und Kara ist nun bereit, sich ihrem Schicksal zu stellen. Sie schließt sich ihrer Adoptivschwester Alex Danvers (Chyler Leigh) an, die für eine mysteriöse Organisation arbeitet, welche dafür verantwortlich ist, übermenschliche Gefahren abzuwehren…

Einige bekannte Namen spielen in der Serie mit. Ex-Superman Dean Cain und Ex-Supergirl Helen Slater spielen Karas menschliche Adoptiveltern Fred und Sylvia Danvers, während Calista "Ally McBeal" Flockhart als ihre herrische Chefin Cat Grant zu sehen sein wird und im Trailer auf jeden Fall eine gute Imitation von Meryl Streep aus Der Teufel trägft Prada zum Besten gibt.

Freut Ihr Euch auf die "Supergirl"-Serie oder wird es Euch langsam zu viel mit den Superheldenserien?