Melissa Benoist in "Glee" (2009-2014) © 20th Century Fox Television

Quelle: Comingsoon

Die Suche nach Kara Zor-El, Supermans Cousine, ist beendet. Melissa Benoist (Foto oben aus "Glee") ist das neue "Supergirl"! In der gleichnamigen Superheldenserie von CBS übernimmt sie die Titelrolle und tritt damit in die Fußstapfen von Helen Slater und Laura Vandervoort. Slater spielte die Rolle im Kinoflop Supergirl und Vandervoort trat als Kara Zor-El in "Smallville" auf. Mehr als 30 Jahre nach dem Supergirl-Kinofilm darf die Superheldin endlich wieder in den Mittelpunkt einer Comicadaption rücken. Noch vor Wonder Woman, Black Widow oder Captain Marvel wird Supergirl also die erste weibliche Superheldin sein, der in der aktuellen Welle von Comicverfilmungen ein eigener Film oder eine Serie spendiert wird. Man kann nur hoffen, dass die Serie gut ist und auf Anklang bei den Zuschauern stößt, damit die Studios sich trauen, mehr Superheldinnen eine Chance gut geben, sich ohne männliche Unterstützung zu bewähren. Nicht jede solche Adaption muss so mies wie Catwoman (2004) oder Elektra (2005) sein.

Die 26-jähriuge Benoist ist vor allem durch ihre Rolle als Marley Rose in der Musical-Serie "Glee" bekannt, in der sie seit der vierten Staffel mitspielt, trat aber auch in "Homeland" und "The Good Wife" auf. Außerdem spielt sie in dem aktuell oscarnominierten Indie Whiplash mit, in dem sie eine wirklich gute Performance abliefert. Beim Casting für die Rolle von Supergirl hat sie sich gegen die Konkurrentinnen Elizabeth Lail ("Once Upon a Time", unten links) und Claire Holt ("The Originals", unten rechts) durchgesetzt. Auch das britische Model Gemma Atkinson soll angeblich im Gespräch gewesen sein. Findet Ihr, dass Melissa eine gute Wahl für die Rolle ist?

Supergirl Schauspielerin 1 Supergirl Schauspielerin 2

"Supergirl" wurde von Ali Adler ("My Superhero Family") und Greg Berlanti ("Arrow", "The Flash") geschrieben und der Sender CBS setzt so viel Vertrauen in das Projekt, dass "Supergirl" die Pilotphase überspringen und direkt in Serie gehen wird. Vermutlich wird die Serie sogar schon diesen Herbst starten. Sie wird davon handeln, wie Kara Zor-El (auf der Erde auch bekannt als Kara Danvers) jahrelang ihre Fähigkeiten von der Welt versteckt, bis sie endlich zur Superheldin wird, wie ihr Schicksal es vorgesehen hat. Im Gegensatz zu den The-CW-Serien "Arrow" und "The Flash" wird Superman vermutlich sogar in der Serie auftreten (auch wenn nur als eine Nebenfigur, wie ich annehme). So suchen die Serienmacher auch nach einem Schauspieler für den jungen Jimmy Olsen, der als Fotograf aus Metropolis mit Superman befreundet ist und Fotos von ihm schießt. Eine weitere Figur, die noch besetzt werden soll, ist Alex Danvers, Karas wunderschöne und brillante Pflegeschwester, die etwas neidisch auf Karas Fähigkeiten ist, aber auch von ihrer außerirdischen Herkunft fasziniert ist. Ich bin gespannt, wer für die Rolle besetzt wird und natürlich auch darauf, wer Superman selbst spielen darf. Könnte Warner Bros. nicht Henry Cavill für ein paar Folgen "ausleihen"?