Suicide Squad TV Spots

Quelle: Warner Bros. Pictures

Die "schlimmsten Helden alles Zeiten" melden sich mit neuen Vorschau-Videos zurück! Warner Bros. hat Spiel 3 der NBA Finals letzte Nacht als Werbeplattform für die Comicverfilmung Suicide Squad genutzt – und das gleich doppelt. Beide TV-Spots sind mittlerweile auch online gelandet (unten). Während die obere Vorschau noch einige wenige neue Szenen enthält, ist die zweite lediglich ein Zusammenschnitt bekannter Szenen aus den ersten beiden Trailern. Doch sei’s drum: die Spots machen auf jeden Fall Laune und Lust auf mehr. Wir müssen uns jedoch noch mehr als zwei Monate gedulden. Erst am 18. August startet Suicide Squad in unseren Kinos.

Sollte Suicide Squad an den Kinokassen unter den Erwartungen abschneiden, dann wird es sicherlich nicht an den intensiven Marketing-Bemühungen des Studios gelegen haben. Alle bisherigen Trailer waren hervorragend konzipiert und mit ihren frechen Helden versprechen sie einen Comicfilm der anderen Art – ein Rezept, das bereits bei Deadpool erfolgreich aufging. Womit die Kinogänger jedoch nicht rechnen sollen, sind Blutfontänen oder allzu derbe Witze. Wie erwartet und vom Studio im Vorfeld bestätigt, wurde der Film jetzt offiziell mit der jugendfreien PG-13-Altersfreigabe in den USA versehen. Auch vom Mega-Erfolg von Deadpool ließ sich das Studio nicht in Versuchung führen, einen R-rated-Fassung in die Kinos zu bringen. In diesem Fall ist es vermutlich auch gut so, denn der Film war von vorneherein auf eine PG-13 ausgelegt und eine höhere Altersfreigabe als Reaktion auf Deadpools Erfolg zu erzwingen, wäre wohl kaum der richtige Weg. Vielleicht erhalten wir ja eine etwas härtere Fassung im Heimkino (wie schon bei Batman v Superman: Dawn of Justice). Außerdem bedeutet PG-13 nicht automatisch eine FSK12-Freigabe in Deutschland. Das weiß man bei Warner Bros. spätestens seit The Dark Knight.

Schlussendlich wird auch nicht die FSK-Freigabe entscheiden, ob der Film gelungen ist oder nicht. Nach der Enttäuschung von Batman v Superman setze ich meine Hoffnung auf Suicide Squad als der Film, der Warners DC-Kinouniversum vielleicht auf den richtigen Weg führt.