Stephen King der Anschlag Serie

Quelle: Comingsoon

Es gibt wahrscheinlich keinen lebenden Autor, dessen Werke in vergangenen 40 Jahren so zahlreich fürs Fernsehen oder fürs Kino adaptiert wurden wie Stephen King, der Meister des Horrors. Seit Brian De Palma 1976 seinen ersten Roman, "Carrie" ins Kino brachte, waren Stephen Kings Romane und Kurzgeschichte für insgesamt mehr als 70 (!) Kinofilme, TV-Serien und Fernsehfilme verantwortlich, darunter auch Klassiker wie Stand By Me, The Green Mile, Die Verurteilten, The Shining und die "ES"-Miniserie. Nachdem Mitte des letzten Jahrzehnts die Adaptionen von seinen Werken, mit wenigen Ausnahmen, vor allem zweitklassige TV-Miniserien oder direkt fürs Heimkino produzierte Werke und Sequels darstellten, weckte die sehr erfolgreiche Serienadaption von Kings Roman "Die Arena", unter dem Originaltitel "Under the Dome", wieder großes Interesse an seinen Romanen. So erwarten uns demnächst Kinoadaptionen von zwei seiner bekanntesten Romane, "The Stand – Das letzte Gefecht" und "ES". Bei einem seiner neusten Werke wählt man aber wieder den Weg einer Serie. Das Videoportal Hulu hat Pläne bekanntgegeben, Kings Zeitreise-Roman "Der Anschlag" als neunstündige Event-Serie zu produzieren. "Der Anschlag" (im Original "11/22/63", wie auch die Serie heißen soll) handelt vom Englischlehrer Jake Epping, der in der Zeit zurückreist, um die Ermordung von Präsident John F. Kennedy zu verhindern. Doch wie jeder Kenner von Zeitreise-Dilemmata weiß, lässt sich die Vergangenheit nicht widerstandslos verändern…

Ob es bei den neun Stunden der Serie bleibt, kann man noch nicht sagen. Auch "Under the Dome" war ursprünglich als eine in sich abgeschlossene Miniserie geplant, doch der riesige Erfolg führte dazu, dass daraus eine "richtige" Serie wurde und Staffel 2 grünes Licht erhielt. King selbst ist sehr begeistert, denn laut ihm eignet sich kaum einer seiner Romane so gut für eine TV-Serie wie dieser.

Produziert wird "11/22/63" (der Titel ist Datum der Ermordung von JFK) von J.J. Abrams, was das Projekt natürlich automatisch ein wenig interessanter macht.