Star Wars Rekord USA

Quelle: Deadline

Nachdem der Film bereits mehrere Startrekorde in Europa aufgestellt hat, brach Star Wars: Das Erwachen der Macht den ersten offiziellen Box-Office-Rekord in der Heimat des Films. Allein in den Previews am Donnerstagabend und den Mitternachtsvorstellungen von Donnerstag auf Freitag (den offiziellen Starttag des Films in den USA), spielte Das Erwachen der Macht in den USA und in Kanada beispiellose $57 Mio ein. Einem langjährigen Box-Office-Beobachter wird bei dieser Zahl fast schon schwindelig. Um begreiflich zu machen, wie unglaublich dieses Einspielergebnis alleine aus den Previews ist, setzten wir es in Perspektive.

Die Previews alleine würden den 19.-besten Starttag aller Zeiten bedeuten und den drittbesten Starttag von 2015. Nur Fast & Furious 7, Jurassic World und Avengers: Age of Ultron spielten an ihrem gesamten ersten Tag mehr ein als Das Erwachen der Macht alleine in den Previews. So haben Megahits wie Minions und Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2 am ersten Tag lediglich etwa $46 Mio eingenommen.

Die Einnahmen aus den Previews alleine entsprechen dem gesamten Startwochenende des Marvel-Hits Ant-Man und liegen über den 3-Tages-Starts von Mission: Impossible – Rogue Nation und Der Marsianer!

Doch hier der echte Knüller: Star Wars: Das Erwachen der Macht hat in den Previews mehr eingespielt als die letzte Star-Wars-Episode, Die Rache der Sith, an ihrem gesamten Starttag ($50 Mio). Der bisherige Preview-Rekord von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 ($43,5 Mio) wurde um heftige 31% übertroffen. Allerdings spielte Harry Potter sein Geld alleine aus Mitternachtsvorstellungen ein und hatte keine früheren Spielzeiten am Donnerstag vor dem Start.

Bereits Die Rache der Sith stellte vor zehn Jahren einen neuen Rekord auf, als der Film $16 Mio aus Mitternachtsvorstellungen einspielte. Diese bildeten 32% des gesamten Starttag-Einspiels des Films. Überträgt man dieses Verhältnis auf den neuen Film, erwartet uns ein Starttag in Höhe von $178 Mio. Das wird natürlich nicht eintreffen, denn der bisherige Rekord-Starttag liegt bei lediglich $91 Mio und wird vermutlich nicht auf Anhieb um mehr als $80 Mio übertroffen werden. Star Wars wird diesmal deutlich frontlastiger sein. Aber auch wenn viel Nachfrage bei den Previews abgebaut worden ist, ist ihm der beste Starttag aller Zeiten, der aktuell Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 mit $91,1 Mio gehört, absolut sicher. Sogar im schlimmsten Fall winken Star Wars $110 Mio am Starttag, sodass er zum ersten Film überhaupt werden wird, der an einem einzelnen Tag mehr als $100 Mio an den US-Kinokassen einspielen kann. Sogar bis zu $120 Mio ist alles möglich. Auch wenn der Film sich danach über das Wochenende so schlecht hält wie der finale Harry Potter, wird er den Startrekord von Jurassic World ($208,8 Mio) mühelos schlagen und nicht weniger als $215 Mio am Wochenende erreichen.

Star Wars ist wirklich zu altem Ruhm zurückgekehrt!