Star Wars Episode VII Plot

Neues von der Front: während die Dreharbeiten an "Star Wars: Episode VII" bereits in vollem Gange sind, sickern allmählich mehr Details zu dem siebten Film der Sternensaga durch. Los geht’s mit dem neuen Design der imperialen Armee: das Branchenmagazin IndieRevolver will erfahren haben, dass die Storm- und Snowtrooper im kommenden Star Wars-Film einiger optischer Anpassungen unterzogen wurden. Wie verlässlich diese Informationen sind, ist derzeit noch unklar, allerdings kursieren bei Twitter bereits Bilder von abfotografierten Helmen, die den Concept Arts entsprechen, die Wahrscheinlichkeit ist demnach relativ hoch (siehe unten).

Das war aber noch längst nicht alles, in den letzten Tagen sind zudem einige Plot-Details von verschiedenen Quellen im Internet an die Oberfläche gerückt: LatinoReview zufolge wird die verlorene Hand von Luke Skywalker, wie bereits seit einiger Zeit gemutmaßt wurde, als MacGuffin für die Geschichte dienen. Die darauffolgende Suche nach Luke führt die neu eingeführten Figuren von Daisy Ridley und John Boyeg mit Han Solo und Chewbacca zusammen, die ihren alten Millenium Falken mittlerweile abgegeben und sich einen Supersternenzerstörer angeschafft haben, wie BadAssDigest kürzlich berichtete.

Demnach gerät Luke in die Gefangenschaft der Inquisitoren, eine Schurkenbande, die in der bald startenden TV-Serie "Star Wars Rebels" erstmals zu sehen sein wird. Die Inquisitoren, die angeführt werden von einem Hauptinquisitor, der zur Hälfte ein metallischer Cyborg ist, unterhielten eine enge Beziehung zu Darth Vader und haben allem Anschein nach Luke kurz nach den Ereignissen in "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" gefangen genommen. Außerdem sollen in die Story gelegentlich Flashbacks eingestreut werden, die zeitlich noch vor der Handlung im originalen "Krieg der Sterne" spielen  und u.a. Darth Vader ein bisher völlig unerwartetes Comeback auf der Leinwand bescheren könnten. Aber auch hier gilt: die Storydetails sind mit Vorsicht zu genießen und bedürfen noch einer Bestätigung von Lucasfilm oder J.J. Abrams. IndieRevolver hat zudem noch ein Bild von einem der Inquisitoren (möglicherweise dem Anführer) gepostet:

 

Darüber hinaus hat IndieRevolver zwei Konzeptbilder von Han Solo veröffentlicht, die ihn in seinen neuen Kostümen zeigen, eines in einer gut gepolsterten Uniform, die man vermutlich auf Hoth tragen könnte, und eines in einem Mantel, der Hans Gewand, das er in Endor trug, sehr ähnlich sieht.

Nichts davon klingt wirklich unplausibel, aber bisher sind all das nur Gerüchte. Fest steht bisher nur, dass "Star Wars: Episode VII" 30 Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielen soll. Deutscher Kinostart ist der 17. Dezember 2015.