Quelle: Deadline

Es ist endlich so weit! Ab heute läuft Star Wars: Das Erwachen der Macht in unseren Kinos sicherlich haben bereits Hunderttausende hierzulande den Film bereits gesehen, sei es in den Mitternachtsvorstellungen oder heute im Laufe des Tages. Nach Umsatz ist dem Film ein neuer Startrekord in Deutschland sicher und sogar nach Besuchern ist es durchaus möglich, dass er den seit 14 Jahren bestehenden Rekord des ersten Harry-Potter-Films schlägt.

Während US-Amerikaner sich bis morgen (bzw. bis zu den Previews heute Abend) gedulden müssen, ist der Film heute in 32 Ländern schon angelaufen, darunter auch Großbritannien, Russland, Australien und Brasilien. Doch bereits gestern kamen 12 Länder als allererste Territorien in den frühen Genuss des Films und aus diesen liegen jetzt die allerersten offiziellen Einspielzahlen vor. Zwar wissen wir, dass der Streifen in den USA bereits mehr als $100 Mio an verkauften Tickets umgesetzt hat und neue Vorverkaufsrekorde in Großbritannien und Deutschland aufgestellt hat, doch dies sind ersten offiziellen Zahlen, die zum Box-Office des Films zählen.

Von seinen 12 ersten Märkten spielte Star Wars: Das Erwachen der Macht $14,1 Mio ein. Das sieht nicht nach viel aus, doch es waren auch hauptsächlich keine sehr großen Märkte, abgesehen von Frankreich und Italien. Mehrere Starttag-Rekorde wurden dennoch gebrochen.

In Schweden ($1,7 Mio), Norwegen ($1,1 Mio), Belgien ($0,8 Mio), den Niederlanden ($0,8 Mio), Finnland ($0,6 Mio) und der französischsprachigen Schweiz legte Star Wars: Episode VII den umsatzstärksten Starttag aller Zeiten hin.

In Frankreich verbuchte der Film $5,2 Mio zum Start, was zwar kein neuer Rekord ist, aber mehr als das Doppelte des Starttags von Avengers: Age of Ultron und fast das Doppelte des ersten Tags von Jurassic World darstellt. Darüber hinaus ist es der beste Starttag eines Star-Wars-Film und der beste Dezember-Starttag in dem Land überhaupt.

Ähnlich gut schlug sich der Film in Italien, wo er mit $2 Mio ebenfalls den besten Dezember-Starttag aller Zeiten erreichte und den ersten Tag von Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere aus dem letzten Jahr fast verdoppelte. In Dänemark war es mit $1 Mio immerhin der erfolgreichste Starttag eines Disney-Films. Aus Südafrika liegen noch keine Zahlen vor.

Noch sehen diese Zahlen mickrig aus, doch im Laufe der kommenden Tage wird das Einspiel des Films rasanter wachsen als Pilze nach dem Regen. Der Rekord, den es zu schlagen gilt, ist der weltweite Start von Jurassic World. Dieser spielte an seinem ersten Wochenende weltweit knapp $525 Mio ein, davon $209 Mio in Nordamerika. Mit Rekord-Vorverkaufszahlen in vielen Ländern, würden mich im Falle von Star Wars auch $600 Mio bis Sonntag keineswegs überraschen.

Bleibt dran, denn morgen haben wir für Euch auch die ersten Kassenergebnisse aus den US-Previews und vom Starttag in Deutschland.