Star Wars Das Erwachen der Macht Vorverkauf

Quellen: Variety, Deadline

Sollte irgendjemand aus unerklärlichen Gründen gezweifelt haben, dass Star Wars: Das Erwachen der Macht an den Kinokassen einschlagen wird wie eine Bombe und mit großer Wahrscheinlichkeit alle anderen Filme in diesem überaus erfolgreichen Jahr (mit Megahits wie Jurassic World und Avengers: Age of Ultron) in den Schatten stellen wird, so sollten sie spätestens jetzt eines Besseren belehrt werden. Passend zur Trailer-Veröffentlichung vor 18 Stunden begann in den USA auch offiziell der Vorverkauf der Kinokarten für die Previews am 17. Dezember und die erste Startwoche. Der Run auf die Tickets war in den ersten Stunden so groß, dass sämtliche Vorverkaufsseiten wie Fandango und MovieTickets sowie die Websites der einzelnen Kinoketten unter dem Ansturm mehrfach zusammengebrochen sind. Ganz genau – Star Wars "brach das Internet".

Dass dabei sämtliche Vorverkaufsrekorde gebrochen wurden, sollte niemanden überraschen. Was aber wirklich beeindruckend ist, ist, dasS die Rekorde nicht einfach nur gebrochen wurden, sondern sie teilten das Schicksal von Alderaan und wurden schlichtweg pulverisiert.

Nachdem Fandango, das größte Portal zum Kauf der Kinotickets in den USA, sich von dem Besucheransturm erholte (Der Traffic auf Fandango  war zuweilen siebenmal höher als sonst zu den Spitzenzeiten), vermeldete die Seite, dass sie mehr Tickets für Star Wars: Das Erwachen der Macht verkauft hat als für irgendeinen anderen Film zuvor am ersten Tag des Vorverkaufs. Damit brach Star Wars: Episode VII einen seit drei  Jahren bestehenden Rekord, den bislang Die Tribute von Panem – The Hunger Games innehatte. "Brach" drückt es jedoch zu milde aus, denn der bisherige Rekord wurde von Star Wars ums ACHTFACHE übertroffen. Die Tribute von Panem – The Hunger Games startete 2012 mit knapp $152 Mio am ersten Wochenende in den USA und spielte insgesamt mehr als $400 Mio ein. Man kann sich nur ausmalen, wie hoch die Zahlen von Star Wars: Das Erwachen der Macht ausfallen werden.

MovieTickets.com, das andere große Portal für den Erwerb von Kinokarten in den USA, gab keine Zahlen bekannt, doch auf der offiziellen Seite des Unternehmens kann man sehen, dass Star Wars: Das Erwachen der Macht aktuell 95% der vom Portal verkauften Tickets ausmacht – zwei Monate vor Kinostart!

Ihr wollt noch mehr Rekorde? AMC Theatres, die zweitgrößte Kinokette der USA, vermeldete ebenfalls einen neuen Rekord für den ersten Vorverkaufstag. In den ersten 12 Stunden seit Beginn des Vorverkaufs hat die Kette bereits über 1000 Vorstellungen restlos ausverkauft! Insbesondere die IMAX-Vorstellungen werden mit Lichtgeschwindigkeit aufgefüllt. So wurden bereits IMAX-Tickets zu dem Film im Wert von $6,5 Millionen verkauft – am allerersten Tag, um es noch einmal zu betonen.

Für alle Box-Office-Fanatiker wird es im Dezember extrem aufregend sein, mitzuverfolgen, welche Kassenrekorde Star Wars: Episode VII knacken kann. Dass er unter die erfolgreichsten Filme aller Zeiten einziehen wird, steht außer Zweifel. Kann er vielleicht sogar James Camerons Avatar schlagen und zum umsatzstärksten Film aller Zeiten in den USA werden? Auch jener Film ist im Dezember vom Stapel gelaufen.

In Deutschland läuft der Vorverkauf seit gestern auf Hochtouren und auch wenn bislang noch keine Zahlen veröffentlicht wurden, reicht ein Blick auf die Vorstellungen von großen Kinos in Deutschland, um zu sehen, dass auch bei uns der Star-Wars-Hype spürbar ist. Seinen Höhepunkt wird er wohl am 17.12. erreichen, wenn Episode VII bei uns in die Kinos kommt.