Quellen: Walt Disney Pictures, Disneyland Experience

Man hört in letzter Zeit unter einigen Star-Wars-Fans immer mehr den Vorwurf, Disney würde nach dem finalen Trailer zum neuen Film zu viele TV-Spots veröffentlichen, die bereits den halben Film verraten. Auch wenn es bei mehr als einem Dutzend Spots (wie hier, hier, hier oder hier) tatsächlich der Eindruck erweckt wird, man könne bereits den gesamten Handlungsverlauf des Films aus dem gezeigten Videomaterial erstellen, täuscht man sich doch gewaltig. Tatsächlich ist das Marketing von Disney und Lucasfilm bei Star Wars: Das Erwachen der Macht sehr clever. Zwar zeigt jeder TV-Spot neue Momente, um reizvoll zu bleiben, diese machen jedoch einen sehr geringen Anteil der Spots aus, die größtenteils aus unterschiedlich zusammengeschnittenen, bereits bekannten Szenen bestehen. In Wahrheit wurden bislang nur sechseinhalb Minuten aus dem eigentlichen Film veröffentlicht. Bei der mittlerweile bekannten Laufzeit von 136 Minuten macht das keine 5% des Films aus und die meisten der gezeigten Momente sollen aus der ersten Filmhälfte stammen. Disneyland Experience hat sogar alle bereits gezeigten Schnipsel aus dem Film in einem Vorschau-Video zusammengefasst, und zwar in der vermuteten chronologischen Reihenfolge aus dem Film. Anschauen auf eigene Gefahr:

Wer die bisherigen Spots mitverfolgt hat, wird in dem Video nichts Neues finden. Neu ist hingegen ein fast zweiminütiges Featurette aus dem Film. Dieses zeigt zwar keine neuen Szenen (und das ist vielleicht auch gut so), gewährt aber einen kurzen Blick hinter die Kulissen und lässt einige Stars des Films zu Wort kommen – sogar einen bärtigen Mark Hamill! Außerdem ist es schön zu sehen, wie John Boyega vor Harrison Ford den inneren Fanboy heraushängen lässt:

Zu guter Letzt haben wir für Euch noch ein brandneues Charakterposter aus dem Film. Bereits Anfang November wurden fünf Charakterplakate aus dem Film veröffentlicht: drei für neue (Finn, Rey, Kylo Ren) und zwei für wiederkehrende Charaktere (Han, Leia). Mit einem Plakat für Oscar Isaacs X-Wing-Pilot Poe Dameron, der auch auf Codenamen Black Leader hört, wurde jetzt ein sechstes nachgereicht (unten). Es fällt auf, dass es das erste der Charakterposter ist, auf dem kein Auge der dargestellten Figur verdeckt wird. Ob das etwas zu bedeuten hat?

Star Wars Das Erwachen der Macht Charakterposter Poe Dameron

Oscar Isaac steht höchstwahrscheinlich ein fulminanter Durchbruch im Blockbusterkino bevor. Nachdem er in den letzten Jahren vor allem in prestigeträchtigen Indies wie Drive, A Most Violent Year und Inside Llewyn Davis eine willkommene Präsenz war, wird er bald nicht nur im neuen Star Wars, sondern auch in X-Men: Apocalypse als der titelgebende Bösewicht sein.

Als Poe Dameron, der dem Trailer nach zu urteilen in die Finger von Adam Drivers Kylo Ren gerät und einiges über sich ergehen lassen muss, werden wir ihn ab dem 17. Dezember im Kino sehen.