Quelle: The Hollywood Reporter

In wenigen Stunden öffnen sich endlich die Schleusen für die ersten offiziellen Kritiken zu Star Wars: Das Erwachen der Macht (die Reaktionen des Premierenpublikums aus Los Angeles kann man jedoch jetzt schon überall finden und diese sind in großer Überzahl positiv). Doch auch im unwahrscheinlichen Fall, dass die Rezensionen zum Film nicht so überwältigend ausfallen sollten, wie viele Fans es vielleicht hoffen, wird auch das dem sicheren Erfolg des Films keinen Abbruch tun, denn Star Wars: Das Erwachen der Macht steuert nicht nur auf den besten Dezember-Start aller Zeiten zu, sondern hat auch den generellen US-Startrekord, der erst diesen Sommer von Jurassic World mit $208,8 Mio aufgestellt wurde, ins Visier genommen.

Es ist kaum zu glauben, aber das bislang erfolgreichste US-Startwochenende im Dezember gehört Der Hobbit – Eine unerwartete Reise und liegt bei lediglich $84,6 Mio. Avengers: Age of Ultron hat dieses Jahr am ersten Tag bereits fast so viel eingespielt. Bisher war es einfach meistens so, dass Dezember-Filme nicht mit riesigen Startwochenenden punkteten, sondern dank der Feiertage durch langes Durchhaltevermögen überzeugten, weshalb auch die beiden erfolgreichsten Filme aller Zeiten – Avatar und Titanic – zum Start keine unglaublichen Überflieger waren, sondern erst im Laufe der Wochen und Monate Unsummen an den Kinokassen anhäuften.

Star Wars: Das Erwachen der Macht wird diesen Trend jedoch gehörig durchrütteln, denn hier winken alleine zum Start vermutlich mehr als $200 Mio und es ist gut möglich, dass der Film am ersten Tag mehr einnehmen wird, als der bisher erfolgreichste Dezember-Start am gesamten Wochenende. Die Basis für diese Vorhersage bilden die neuen Vorverkaufszahlen, die das Industrieblatt The Hollywood Reporter aus sicheren Quellen erfahren hat. Haltet Euch fest: alleine im Vorverkauf hat Star Wars: Das Erwachen der Macht in den USA bereits mehr als $100 Mio umgesetzt, davon entfallen geschätzte $50-60 Mio auf das Startwochenende – und es wird noch ganze zwei Tage an Vorverkauf geben, bevor der Film in den USA anläuft. Manche Quellen sprechen laut The Hollywood Reporter sogar von $120 Mio im Vorverkauf – eine irrsinnige Zahl!

Der bisherige Vorverkaufsrekord, direkt vor dem Kinostart, betrug $45 Mio und wurde von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 aufgestellt (und nicht von The Dark Knight mit $25 Mio, wie The Hollywood Reporter inkorrekterweise angibt). Doch auch wenn Star Wars den bisherigen Rekord nicht, wie THR nahelegt, vervierfacht, sondern „nur“ mehr als verdoppelt hat, mindert das keineswegs die unfassbare Leistung des Films. Noch vor etwas über drei Wochen betrugen die Einnahmen aus dem Vorverkauf in den USA $50 Mio (damals schon ein Rekord) – bis zum offiziellen Kinostart steigern sie sich sicherlich noch beträchtlich.

Um das noch einmal in Perspektive zu rücken: Fünf Filme starteten dieses Jahr in den USA mit mehr als $100 Mio am ersten Wochenende. Star Wars: Das Erwachen der Macht hat so viel eingenommen noch bevor auch nur eine offizielle Vorstellung des Films gelaufen ist. Avatar muss sich wirklich warm anziehen.

Auch in Deutschland vernichtet der Film Rekorde. Zwar hat Disney seit dem letzten Update zu über 550,000 verkauften Tickets keine weiteren Vorverkaufszahlen veröffentlicht, doch allein die drei großen Kinoketten UCI, CinemaxX, CineStar und der Dachverband Cineplex haben laut eigenen Angaben insgesamt mehr als 600,000 Tickets bereits verkauft. Spitzenreiter ist CineStar mit über 200,000 verkauften Karten bis Montag, Cineplex und CinemaxX haben bereits jeweils mehr als 150,000 Tickets an den Mann gebracht und UCI hat letzte Woche schon die 100,000-Marke im Vorverkauf überschritten. Für alle Ketten stellten die Zahlen neue Rekorde im Vorverkauf dar. Keine Angaben gibt es seitens Kinopolis und zahlloser unabhängiger Kinos, sodass die Gesamtzahl verkaufter Tickets vermutlich noch deutlich höher liegt. In Großbritannien wurden derweil mehr als eine Million Tickets bereits verkauft.

Besitzt Ihr bereits Karten?