© CBS

Quellen: CBS, Netflix

Wir wissen immer noch nicht, worum es in der neuen „Star Trek“-Serie gehen wird, wann sie spielen wird oder wer in ihr mitspielen wird, aber immerhin kennen wir jetzt ihren Titel, ihr neues Raumschiff und wie wir sie in Deutschland nächstes Jahr sehen können. Vor wenigen Tagen hat Netflix den Erwerb der internationalen Vertriebsrechte an der neuen Serie bekanntgegeben. In 188 Ländern weltweit (USA und Kanada ausgenommen) werden die Folgen der Serie (13 an der Zahl in Staffel 1) innerhalb von 24 Stunden nach der Erstveröffentlichung in den USA zum Abruf bereitgestellt werden. Es gilt also das gleiche Prinzip wie bei „Better Call Saul“, „Penny Dreadful“ und „Scream“. Falls das noch nicht Grund genug ist für jeden Trekkie, bald ein Netflix-Abo abzuschließen, legt der VOD-Anbieter noch einen drauf: alle 727 Folgen der bisherigen fünf „Star Trek“-Realserien – von „The Original Series“ bis „Star Trek Enterprise“ – werden bis Ende des Jahres bei Netflix veröffentlicht werden. Also, worauf wartet Ihr noch?

Jetzt hat CBS im Rahmen der San Diego Comic Con den Titel der neuen Serie mittels eines neuen Teasers enthüllt: „Star Trek Discovery“! Dieser bezieht sich auf ein brandneues Raumschiff der Sternenflotte, das im Teaser für einen Testflug erstmals vom Stapel läuft:

Die Dreharbeiten zu „Star Trek Discovery“ werden im September in Toronto beginnen und als Starttermin ist weiterhin der Januar 2017 vorgesehen. Showrunner Bryan Fuller (definitiv ein Grund sich auf die Serie zu freuen!) hat kürzlich in einem Interview das Gerücht bestätigt, dass die neue Serie nicht episodenhaft erzählt wird und jede Folge für sich steht, sondern eine als zusammenhängende Geschichte mit 13 Kapiteln konzipiert ist. Damit passt sich „Star Trek Discovery“ den modernen Sehgewohnheiten an