Star Trek 3 Bösewicht

Idris Elba in The Gunman (2015) © Open Road Films

Quelle: Variety

Das vor sechs Jahren wieder ins Leben zurückgebrachte Star-Trek-Franchise bedient sich scheinbar gerne der Hauptdarsteller von britischen Krimiserien, um Bösewichte in ihrem Filmen zu besetzen. Nachdem Benedict Cumberbatch ("Sherlock") in Star Trek into Darkness eine denkwürdige Performance als ikonischer Star-Trek-Fiesling Khan abgeliefert hat, scheint jetzt der "Luther"-Darsteller Idris Elba an der Reihe zu sein. Er befindet sich aktuell in Verhandlungen mit Paramount um die Rolle des Hauptbösewichts von Star Trek 3. Weitere Details zu der Figur, die er spielen würde, gibt es bislang nicht. Nachdem die Entscheidung, Khan für den zweiten Film zu "reaktivieren", bei den Fans gemischte Gefühle hervorgerufen hat, kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass Elba einen gänzlich neuen Charakter spielen wird.

Das ist natürlich noch Spekulation, den furchtbar viele Details gibt es zu Star Trek 3 noch nicht, erst recht, nachdem Roberto Orci den Regieposten verließ (oder verlassen musste?) und auch sein Drehbuch, das sich mit der fünf-Jahres-Mission der Enterprise befassen sollte, verworfen wurde. Im Januar wurde dann bestätigt, dass der Scotty-Darsteller Simon Pegg gemeinsam mit dem relativen Newcomer Doug Jung an dem Drehbuch zum heiß erwarteten Sequel arbeiten würde. Die Zeit drängt, denn der Film soll im Sommer 2016 in die Kinos kommen (deutscher Kinostart: 7.07.2016), pünktlich zum 50. Jubiläum von Star Trek. Die Dreharbeiten sollen eigentlich noch in diesem Frühjahr in Südkorea und in Kanada anlaufen. Regie führt Justin Lin, der damit seinen ersten Kinofilm nach dem Ausstieg bei der Fast-&-Furious-Reihe drehen wird. Wieder dabei ist auf jeden Fall die Crew aus den ersten zwei Filmen, darunter Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban und Zoe Saldana. Es gab auch Gerüchte über ein Cameo von William Shatner, doch Shatner selbst dementierte seine Beteiligung im Februar.

Die Wahl von Idris Elba für die Rolle finde ich super und wie schon Cumberbatch eignet sich sein intensives Spiel perfekt für eine böse Rolle. Elba hat im Film- und Seriengeschäft alle Hände voll zu tun. Im April läuft in Deutschland The Gunman an, in dem er an der Seite von Sean Penn eine Nebenrolle spielt. Ein Cameo in Avengers: Age of Ultron hat er ebenfalls schon bestätigt und auch der Actionthriller Bastille Day mit ihm in der Hauptrolle ist bereits abgedreht. Aktuell dreht er ein zweiteiliges "Luther"-Special für BBC und leiht dem Tiger Shere Khan in Jon Favreaus Realverfilmung von Das Dschungelbuch seine Stimme.