Stan Lee in Mallrats (1995) © View Askew Productions

Quelle: Denver Comic Con

Stan Lees Cameos gehören zu modernen Marvel-Verfilmungen genau so dazu wie Abspannszenen. Seit dem ersten X-Men-Film 2000 trat die Legende unter Comic-Autoren in mehr als 25 Marvel-Adaptionen auf, sowohl von Disney als auch von Fox und Sony. Unter den ganz großen Marvel-Filmen der letzten Jahre war er lediglich in mehreren X-Men-Abenteuern nicht zu sehen, trat aber immerhin dieses Jahr sowohl in Deadpool als auch in X-Men: Apocalypse auf. Trotz seines stattlichen Alters von 93 bleibt Lees Beteiligung an den filmischen Adaptionen der Welt, zu deren Erschaffung er maßgeblich beigetragen hat, unermüdlich, und mittlerweile erkennen Lee auch viele Kinogänger, die noch nie ein Comicbuch angefasst haben.

Vergangenen März verriet Stan Lee in einem Interview, dass sein Lieblings-Cameo in einem Marvel-Film in Avengers: Age of Ultron sei. Darin spielt er einen D-Day-Veteran, der einen Shot von Thors Schnaps aus Asgard trinkt und ihn doch nicht so gut verträgt, wie er geglaubt hat. Am wenigsten mochte Lee seinen Auftritt in Sam Raimis erstem Spider-Man – aber nur aus dem Grund, weil ihm dieser zu kurz war.

Als Lee jedoch kürzlich auf der Denver Comic Con nach seiner Lieblings-Filmerolle gefragt wurde, nannte er überraschenderweise keinen seiner Marvel-Gastauftritte. Stattdessen liegt ihm sein Part (als er selbst) in Kevin Smiths Kult-Komödie Mallrats am meisten am Herzen: (aus dem Englischen)

Hui, das ist schwierig. Ich hatte echt viel Spaß bei Mallrats. Aber es war kein Cameo; ich hatte eine echte Rolle in dem Film. Das Lustige daran ist: in dem Film rede ich mit dem Jungen, der die Hauptrolle spielt und sehr unglücklich ist, weil er Probleme mit seiner Freundin hat, und ich sage zu ihm: „Ich erinnere mich an eine Freundin, die ich hatte und verloren habe, aber ich habe sie nie vergessen und denke immer an sie“. Dann ging ich nach Hause und meine Frau sagte zu mir: „Also wie war das mit dieser Freundin?“ Und da habe ich gelernt, dass man sehr vorsichtig damit sein muss, wie man der eigenen Ehefrau Filme erklärt.

Kevin Smith ist selbst ein Riesen-Comicfan (und hat auch schon für Marvel und DC geschrieben), was erklärt, wie er Stan Lee für die Rolle gewinnen konnte. Stan Lees Szene aus dem Film könnt Ihr übrigens in dem Video unten sehen:

Eigentlich war auch vorgesehen, dass Stan Lee im geplanten Mallrats-Sequel, Mallbrats, wieder auftreten würde. Mittlerweile wird aus dem Projekt jedoch eine TV-Serie und ob Stan Lee auch darin zu sehen sein wird, ist noch unbekannt. Einen Auftritt absolvierte er aber immerhin in Kevin Smiths kommender Horrorkomödie Yoga Hosers.