Spider-Man Pirates of the Caribbean 5 Kinostart

Quellen: Walt Disney Pictures, Sony Pictures

Auf Star Wars: Episode VIII müssen wir uns um einiges länger gedulden als erhofft, doch das (Film)Universum sorgt immerhin für einen kleinen Ausgleich.

Unter den über das Jahr verteilten Kinostartterminen in den USA gibt es eine inoffizielle Hierarchie hinsichtlich des Erfolgspotenzials, die die jeweiligen Starttermine mit sich bringen. Es ist kein Zufall, dass die letzten drei Filme, die zu den erfolgreichsten aller Zeiten in Nordamerika wurden, allesamt im Dezember anliefen und es ist ebenso kein Zufall, dass von den letzten zehn Filmen, die den Rekord für das umsatzstärkste Startwochenende aller Zeiten in den USA aufgestellt haben, sieben entweder im Mai oder im Juli starteten. Ob bestimmte Starttermine wirklich mehr Potenzial mit sich bringen als andere oder ob einfach nur eine selbsterfüllende Prophezeiung dafür sorgt, dass diese Termine weiterhin sehr beliebt sind, darüber kann lange diskutiert werden.

Fest steht allerdings, dass solche Termine – wie das erste Mai-Wochenende, das Memorial-Day-Wochenende oder das Wochenende vor Thanksgiving – von Studios begehrt sind und meist durch die großen Hoffnungsträger der Studios Jahre im Voraus belegt werden.

Doch wird ein solches Wochenende durch die Verschiebung eines potenziellen Blockbusters plötzlich frei, entsteht ein Vakuum. Andere Filme stürzen sich auf das freigewordene Wochenende und der Startplan wird umstrukturiert.

Genau das traf jetzt auch ein, nachdem Disney überraschend angekündigt hat, Star Wars: Episode VIII doch erst im Dezember 2017 zu veröffentlichen anstatt Ende Mai 2017. Das Memorial-Day-Wochenende, an dem Star Wars eigentlich starten sollte, blieb allerdings nicht lange frei und wurde schnell von Disney durch Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales gefüllt. Das fünfte Piraten-Abenteuer mit Johnny Depp sollte eigentlich erst am 7.07.2017 in US-Kinos starten. Da der Film bereits letzten Sommer abgedreht wurde und sich momentan in Nachbearbeitung befindet, wird er den früheren Starttermin am 26.05.2017 problemlos schaffen können.

Nach dem eher lethargischen vierten Pirates-Film hoffe ich, dass die versprochene "Rückkehr zu den Wurzeln" das Ruder beim Franchise noch herumreißen kann, denn einst machten diese Filme (zumindest die ersten beiden) wirklich viel Spaß. Mit Joachim Rønning und Espen Sandberg (Kon-Tiki) führten diesmal immerhin zwei sehr interessante Filmemacher Regie. Neben Depp kehrt in dem Film auch Orlando Bloom als Will Turner zurück, der am Ende des dritten Films den Fluch von Davy Jones auf sich nahm. Keira Knightley ist jedoch leider nicht dabei, es sei denn uns erwartet ein überraschender Gastauftritt. Dafür kehrt aber wieder Geoffrey Rush als Hector Barbossa zurück. Die weibliche Hauptrolle übernimmt Kaya Scodelario (Maze Runner), den Bösewicht spielt Oscargewinner Javier Bardem  (No Country for Old Men). Bardem stellt Captain Salazar dar, einen teuflischen Geisterpiraten, der aus Bermudas Dreieck entkommt und es sich zum Ziel setzt, alle Piraten der Welt zu töten. Um ihn aufzuhalten braucht Jack Sparrow Poseidons Dreizack, mit dem er die Meere kontrollieren kann (und benötigt dafür vermutlich die Hilfe seines alten Kumpels Will Turner).

Doch auch der alte Starttermin von Pirates of the Caribbean 5 blieb nicht lange leer und wurde prompt von Sonys neuem Spider-Man-Film geschnappt, der ursprünglich am 28.07.2017 starten sollte. Tom Holland (Im Herzen der See) wird unter Jon Watts' (Cop Car) Regie den Spinnenmann in seinem neuen Solo-Film, der innerhalb des Marvel Cinematic Universe stattfindet, auf die High School schicken. Vorher treffen wir jedoch schon in The First Avenger: Civl War auf Holland als Spidey.

Im Endeffekt bekommen wir also dank der Verschiebung von Star Wars: Episode VIII sowohl den neuen Pirates-Film als auch den neuen Spider-Man früher zu sehen als geplant. Es ist ein schwacher Trost, aber immerhin etwas. Die ursprünglichen deutschen Starttermine der beiden Filme waren 6.07.2017 und 27.07.2017. Die neuen Termine sind noch nicht bekannt, werden aber sicherlich bald angepasst werden und vermutlich einen Tag vor den US-Startdaten liegen.