Spider Man Homecoming Michael Keaton

Links: Foto aus The First Avenger: Civil War (2016) Walt Disney Pictures
Rechts: Michael Keaton in Birdman (2014) © Fox Searchlight

Quellen: Variety, Joblo

Viele von Euch haben vermutlich bereits The First Avenger: Civil War im Kino gesehen und ich hoffe, dass nicht wenige mir zustimmen werden, dass Tom Hollands Auftritt als Spider-Man zu den ganz großen Highlights des Films gehörte. Im Prinzip war seine Rolle im Film nichts anderes als ein überlanger Trailer für seinen eigenen Kinofilm, Spider-Man: Homecoming, der am 6.07.2017 in unsere Kinos kommen soll, aber wenn schon – es war ein verdammt cooler Trailer! Dass Robert Downey Jr. seine Rolle als Tony Stark in dem Film wieder verkörpern wird, ist auf jeden Fall auch ein großer Bonus.

Ebenfalls eine richtig coole Vorstellung war der Gedanke, Ex-Batman-Star Michael Keaton als Schurken in Spider-Man: Homecoming zu sehen, erst Recht nach seiner genialen Performance in Birdman, die ihn zur natürlichen Wahl für den Bösewicht Vulture machte. Doch mehr oder weniger zeitgleich mit der Bekanntgabe von Robert Downey Jr.s Auftritt in dem Film, endeten leider die Gespräche mit Keaton nach nur einer Woche. Jetzt keimt die Hoffnung doch wieder auf. Wie das Branchenblatt Variety berichtet, soll Sony Pictures wieder die Verhandlungen mit Keaton aufgenommen haben. Laut inoffiziellen Angaben des verlässlichen Industrieportals  Deadline soll der Vertrag sogar bereits unter Dach und Fach sein, doch bevor ich mich zu früh freue, warte ich erst einmal die offizielle Bestätigung seitens Sony oder Marvel ab. Ich habe Keaton schon immer geschätzt, nicht zuletzt dank Batman und Beetlejuice, doch in den letzten Jahren erinnerte er uns durch aufeinanderfolgende Oscargewinner Birdman und Spotlight wieder einmal daran, was der Mann drauf hat. Neben Downey Jr. und Marisa Tomei als Tante May wäre er eine große Bereicherung für den Cast.

Doch es gibt noch mehr zu dem Film. Das Online-Portal JoBlo soll einige interessante Details zu den Bösewichten des Streifens (ja, Plural!) und zu Spider-Mans Kostüm in Erfahrung gebracht haben. Wer Angst vor Spoilern hat (auch wenn diese nicht die Handlung direkt betreffen), sollte an dieser Stelle umkehren.

Spider man Homecoming Michael Keaton 1JoBlo bestätigt, dass Keaton, wie schon alle längst vermutet haben, Vulture spielen soll. Dieser wird zwar der Hauptschurke des Films sein, jedoch hat er auch Unterstützung durch den etwas weniger bekannten Spider-Man-Bösewicht Phineas Mason alias The Tinkerer (hierzulande als "Bastler" bekannt, Bild rechts). Der geniale Erfinder soll Vultures Kostüm aus den Überresten der Chitauri-Technologie zusammenbauen (die Nachwirkungen der Schlacht von New York spielen also weiterhin eine Rolle im Marvel Cinematic Universe). Außerdem soll Spider-Mans Kostüm im Film dank Tony Stark ein weiteres Upgrade bekommen. Wer die Szene nach dem Abspann von Civil War gesehen hat, weiß, dass Peter ein neues Feature in seinem Kostüm entdeckt, das allen Comicfans bekannt vorkommen sollte und in Spider-Man: Homecoming geht es weiter zu den Wurzeln der Figur aus der Steve-Ditko-Ära zurück, denn das Kostüm soll jetzt auch die Web Wings, also Netz-Flügel bekommen, die Spidey bei Bedarf ausfahren kann (und im Kampf gegen Vulture kommen sie sicherlich sehr gelegen).

Natürlich sind alle Informationen im Absatz oben noch als Gerücht zu behandeln, doch JoBlo besitzt in diesem Bereich auf jeden Fall große Vertrauenswürdigkeit. Sie berichteten auch als erste über den Auftritt des grünen Riesen Hulk in Thor: Ragnarok, der seitdem offiziell bestätigt wurde.

Freut Ihr Euch auf Spider-Man: Homecoming und was haltet Ihr von Michael Keaton als Vulture?