Quelle: Sony Pictures

Nicht mehr ewig hin, dann kehrt Bond, ähm ich meine James Bond, zurück auf die Kinoleinwände. Der nun schon 24. Film mit dem britischen Geheimagenten, zum vierten Mal von Daniel Craig verkörpert, wird am 6. November 2015 in die deutschen Kinos kommen und den Titel James Bond 007 – Spectre tragen. Während des NBA-Finalspiels debütierte Sony nun einen neuen TV-Spot zum kommenden Actionspektakel, den wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

[youtube id=6lsAyK4aRNs width="600″ height="350″]

In neuen Film wird James Bond der Geheimorganisation "Spectre" auf den Fersen sein, die auch etwas mit Bonds Vergangenheit zu tun hat. Schon mit Skyfall konnte sich Regisseur Sam Mendes bei vielen Actionfans beliebt machen, und auch Spectre sieht, nicht zuletzt wegen dem schönen Schneesetting, wieder sehr vielversprechend aus. Der TV-Spot selbst zeigt erst einmal viele bekannte Szenen aus dem ersten Trailer zum Film, präsentiert uns dann aber einige feine Action-Schnipsel.

Neben Daniel Craig sind viele weitere hochkarätige Leute mit an Bord. Ben Whishaw schlüpft wieder in die Rolle von Q, Naomie Harris wird erneut zur Moneypenny und Ralph Fiennes ist und bleibt M. Auf der Seite der Gegenspieler übernimmt Christoph Waltz die Hauptrolle als "Spectre"-Anführer Oberhauser, Dave Bautista ist Mr. Hinx und "Sherlock"-Bösewicht Andrew Scott verkörpert eine noch nicht näher bekannte Figur namens Denbigh. Auch Monica Belucci, Léa Seydoux und Stephanie Sigman sind von der Partie.

Ob Bond-Fan oder nicht, ich schätze spätestens bei den Actionszenen im Schnee wird so ziemlich jeder weich und verfällt dem coolen neuen Spot. Ob der Film selbst es schafft, den hohen Erwartungen gerecht zu werden, wird sicherlich wieder zu großen Teilen von der Rolle des Antagonisten, also Christopher Waltz, abhängig sein und eben davon, wie gut die Action wird und sich mit der Story zu verbinden weiß. Ab dem 6. November sehen wir ja dann, was wirklich hinter "Spectre" steckt, und ob die starken, aber mysteriösen Ausschnitte einen ebenso guten Film hinter sich verbergen.