Spectre Teaser Trailer

Quelle: MGM

MI6-Agent 007 ist zurück! Na ja, fast. Bis zum Kinostart des 24. (!) Abenteuers von James Bond (in der offiziellen Reihe) und des vierten Einsatzes von Daniel Craig ist es noch ein Weilchen. Spectre kommt erst am 5.11.2015 in die deutschen Kinos (und wie kürzlich auch bekannt wurde, auch im IMAX-Format, wobei sich das hierzulande nur auf einige wenige IMAX-Leinwände beschränken wird). Doch was wir Euch jetzt schon anbieten können, ist der erste Teaser-Trailer zum heiß erwarteten Agenten-Spektakel, den Ihr unten sehen könnt:

Deutscher Teaser

Englischer Teaser

Den James-Bond-Fans dürfte natürlich bekannt sein, wofür "Spectre" steht – SPecial Executive for Counter-intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion. Geleitet wurde die Verbrecherorganisation in vergangenen Filmen von Ernst Stavro Blofeld, den viele als den Erzfeind von James Bond schlechthin erachten. Offiziell ist eine Rückkehr von Blofeld, der in Vergangenheit u. a. von Telly Savalas und Donald Pleasance gespielt wurde, für Spectre nicht vorgesehen, doch das wurde ja auch von Khan für Star Trek into Darkness im Vorfeld behauptet…

Die knappe Inhaltsangabe, die im Dezember zu Spectre veröffenlicht wurde, lautet wie folgt:

Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit setzt ihn auf die Fährte einer zwielichtigen Organisation, die er aufzudecken versucht. Während M damit beschäftigt ist, politische Mächte zu bekämpfen, um den Secret Service am Leben zu erhalten, kann Bond eine Täuschung nach der anderen ans Licht bringen, um die schreckliche Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter SPECTRE verbirgt.

Um welche Nachricht es sich dabei handelt, kann man im Teaser sehen – Bond hat offenbar noch einen lebenden Verwandten (Bruder oder Halbbruder) und er macht sich auf die Suche nach ihm. Dabei trifft er auf einen alten Bekannten – Mr. White (Jesper Christensen), der bereits in Casino Royale und Ein Quantum Trost als Antagonist auftrat und knapp mit dem Leben davonkam. Von seinem gepflegten Äußeren aus den beiden Filmen ist nichts zu erkennen, doch Wiedersehen macht Freude und zeigt, dass obwohl Skyfall in gewisser Hinsicht ein Mini-Reboot der Reihe nach dem mäßig rezipierten Ein Quantum Trost war, die Ursprünge des neuen Bonds trotzdem nicht ignoriert wurden und Regisseur Sam Mendes wieder an die ersten beiden Filme anknüpft. Mal sehen, ob auch ein Wörtchen zu der darin vorgestellten kriminellen Organisation QUANTUM verloren werden wird – ist das der alte Name oder gar der Deckname von SPECTRE? Und wer genau ist der von Christoph Waltz gespielte Oberhauser, der Hauptbösewicht des Films, den man im Teaser nur im Schatten sieht? Könnte das ja vielleicht doch Blofeld sein? Mich würde es nicht überraschen.

Den Teaser finde ich übrigens sehr gelungen und er steht als ein sehr interessanter Kontrast zum kürzlich veröffentlichten Mission: Impossible – Rogue Nation-Trailer. Beide Filme werden im Endeffekt sicherlich große Actionfeuerwerke sein, doch während Rogue Nation bereits im Trailer auf waghalsige Stunts und halsbrecherische Action setzt, kommt der Spectre-Teaser gänzlich ohne Action-Sequenzen aus und punktet mit Atmosphäre und einem Hauch Mystery. Auch für James Bond ist eine so actionarme Vorschau eher ungewöhnlich, jedoch eine nette Abwechslung. Sam Mendes hat in Skyfall ein gutes Händchen für Charaktere und für Action gezeigt und da er wieder am Steuer sitzt, vertraue ich ihm voll und ganz. Die Messlatte für das Sequel liegt außerordentlich hoch. Nicht nur gilt Skyfall als einer der besten James-Bond-Filme aller Zeiten, mit weit über $1 Milliarde weltweitem Einspiel ist er auch mit Abstand der erfolgreichste.

Neben Craig und Waltz spielen in dem Streifen wieder die Rückkehrer Naomie Harris (Miss Moneypenny), Ralph Fiennes (M), Ben Whishaw (Q) und Rory Kinnear (Tanner) mit. Neu dabei sind als Bond-Girls Monica Bellucci als Lucia Sciarra, Léa Seydoux als Madeleine Swann und die kürzlich besetzte Mexikanerin Stephanie Sigman (Miss Bala) als Estrella. Andrew Scott ("Sherlock") und Dave Bautista (Guardians of the Galaxy) runden die Besetzung ab

Unten haben wir noch das Teaser-Poster zum Film angefügt. Wie auch der Trailer ist das Poster schlicht und simpel, aber dennoch effektiv. Ich denke, dass Mendes und sein Team das Beste für später aufbewahren und der erste Vorgeschmack macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Spectre Teaser Poster