Sleepy Hollow Staffel 3

Quelle: FOX

Vorsicht: der Text beinhaltet Spoiler zur zweiten Staffel!

Die übernatürliche Serie "Sleepy Hollow", in der es Ichabod Crane (Tom Mison) und seinen Gegenspieler, den kopflosen Reiter, ins Sleepy Hollow von heute verschlägt, war in der ersten Staffel ein überragender Erfolg für den US-Sender FOX und sicherte sich schnell die Verlängerung. Doch in der zweiten Staffel hatte die Serie sowohl mit sinkenden Zuschauerzahlen als auch mit negativen Reaktionen der Fans zu kämpfen und eine weitere Verlängerung stand lange auf der Kippe. Es wurde auch nicht einfacher, als Mark Goffman, der Showrunner der Serie, diese verlassen hat und kurzfristig eine fieberhafte Suche nach seinem Nachfolger begann.

Dieser wurde jetzt mit dem "The Glades"-Schöpfer Clifton Campbell gefunden und zeitgleich hat FOX der dritten Staffel grünes Licht erteilt. Diese soll wieder 18 Folgen beinhalten. Bereits im Januar hat die FOX-Vorsitzende Dana Walden große Veränderungen für die Serie versprochen, sollte diese weitergehen. So soll die Serie nicht ausschließlich eine staffelübergreifende Handlung verfolgen, sondern auch zu alleinstehenden Folgen zurückkehren, in der Ichabod und Abbie (Nicole Beharie) gegen sogennante "Monster der Woche" kämpfen würden. Auch Tim Mison hat vor einigen Wochen gesagt, dass die dritte Staffel auf jeden Fall ein Reboot der Serie darstellen würde. Dafür sorgt nicht nur der neue Showrunner, sondern auch der Tod einer der Hauptfiguren im Finale der dritten Staffel.

In Deutschland hatte "Sleepy Hollow" einen schweren Start. ProSieben nahm die Serie nach nur vier Folgen im Februar 2014 aus dem Programm und erst im vergangenen Dezember begann die Ausstrahlung der ersten Staffel von vorne auf dem Spartensender ProSieben Maxx. Dort läuft seit dem 2. März auch die zweite Staffel.