Quellen: Deadline, The Hollywood News

Obwohl er noch nie einen Film geschrieben oder bei einem Regie geführt hat, gehört Chris Meledandri bereits zu den wichtigsten Namen in der Animationsfilmindustrie und sein Wirkbereich wird in den nächsten Jahren noch deutlich größer werden. Meladandri ist der Produzent, der das Ice-Age-Franchise ins Leben rief und später die Animationsschmiede Illumination gründete, die mit Ich – Einfach unverbesserlich, Minions und Pets drei der erfolgreichsten Animations-Franchises der letzten Jahre produzierte. Dieses Jahr hat NBCUniversal, denen Illumination bereits gehört, für üppige $3,8 Milliarden DreamWorks Animation erworben, das Studio, das Hits wie Shrek, Die Croods, Kung Fu Panda, Madagascar und Drachenzähmen leicht gemacht produzierte. Mit der Übernahme von DreamWorks Animation wird Universal zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten zur Kombo Disney/Pixar, und so wie John Lasseter eine Schlüsselposition bei Pixar und bei Walt Disney Animation übernahm, wird Chris Meladandri fortan die leitende Figur bei Illumination und DreamWorks Animation sein.

Doch weshalb erzählen wir Euch das alles? Tja, wisst Ihr noch, was passiert ist, als Disney Lucasfilm erworben hat? Natürlich begann damit sofort die Entwicklung einer neuen Star-Wars-Episode. Auch Universal möchte natürlich, dass die gigantische Milliardeninvestition Früchte trägt und der schnellste Weg dorthin scheint zu sein, das beliebteste Franchise des Unternehmens zum neuen Leben zu erwecken – Shrek. Der vierte Shrek-Film, Für immer Shrek, sollte eigentlich der endgültige Abschluss der Reihe werden, aber natürlich gibt man ein Franchise, das weltweit fast $3 Milliarden eingenommen hat, nicht so schnell auf. Man darf nicht vergessen, dass Shrek 2 bis zum Start von Findet Dorie diesen Sommer 12 Jahre lang den Titel des umsatzstärksten Animationsfilms aller Zeiten in Nordamerika innehielt. Obwohl die Umsätze mit dem dritten und dem vierten Film zurückgegangen sind, bleibt Shrek neben Toy Story, Ice Age und Ich – Einfach unverbesserlich eine der erfolgreichsten Animationsfilmreihen aller Zeiten. NBCUniversal-Chef Steve Burke erklärte im Juni sogar, dass er nicht nur an Shrek 5 denkt, sondern gleich an vier (!) neue Filme aus der Reihe. Man konnte in dem Augenblick bestimmt die Dollarzeichen in seinen Augen sehen.

Shrek 5 macht jetzt auch schon erste Fortschritte, wie die Trolls-Regisseure Walt Dohrn und Mike Mitchell enthüllten: (aus dem Englischen)

Wir haben eine ziemlich gute Geschichte. Der Film wird von Michael McCullers geschrieben, der die Austin-Powers-Filme geschrieben hat. Ihm kam eine wirklich gute Idee, die gerade erforscht wird. Es gibt mehr Geschichten aus dieser Welt zu erzählen und wir sind bereit, dabei zu helfen, sie zu erzählen.

Michael McCullers ist ein „Saturday Night Live“-Veteran, der mit Mike Myers, dem Originalsprecher von Shrek, bereits an den Drehbüchern zum zweiten und zum dritten Austin-Powers-Film zusammengearbeitet hat. Walt Dohrn und Mike Mitchell scheinen außerdem anzudeuten, dass sie die Regie bei Shrek 5 übernehmen würden. Beide haben schon Erfahrungen mit dem Franchise gesammelt. Dohrn schrieb das Skript zu Shrek 2 und Mitchell führte bei Für immer Shrek Regie.

Wann Shrek 5 in unsere Kinos kommen wird, ist noch unbekannt, doch angesichts der traditionell langen Arbeitszeit an solch aufwendigen Animationsfilmen, sollte man nicht vor 2019 damit rechnen.
Habt Ihr Interesse an einem neuen Shrek-Abenteuer?