Shooter Staffel 2

Quelle: USA Network

Der Actionfilm Shooter mit Mark Wahlberg, der auf Stephen Hunters erstem Roman über den Scharfschützen Bob Lee Swagger, "Im Fadenkreuz der Angst", beruhte, genießt einen guten Ruf unter Fans des Genres und bot seinerzeit sehr ordentliche, stellensweise kompromisslos harte Actionkost. An den Kinokassen enttäuschte Shooter jedoch, sodass Mark Wahlberg um ein potenzielles Franchise gebracht wurde.

Dennoch erkannte Wahlberg das Potenzial der Geschichten um Swagger und zog einige Jahre später wohl den Schluss, dass diese möglicherweise für ein falsches Medium umgesetzt wurden. Also produzierte Wahlberg eine "Shooter"-TV-Serie, in der aber Ryan Phillippe ("Secrets and Lies") in die Rolle des Kriegsveteranen und Meisterschützen Swagger schlüpfte (Wahlberg selbst ist mittlerweile ein zu großer Star für eine Fernsehserie). An seiner Seite spielen in der Serie Shantel VanSanten ("The Messengers") und Omar Epps ("Dr. House") mit. Der Plot der Serie, die seit dem 15. November vom US-Kabelsender USA Network ausgestrahlt wird, folgt in groben Zügen dem Film. Auch hier wird Swagger aus dem Ruhestand gelockt, um ein Attentat auf den US-Präsidenten zu verhindern, wird aber zum Opfer einer Verschwörung und selbst zum Gejagten.

Ursprünglich sollte die Serie bereits im Juli anlaufen, wurde aber aufgrund der Attentate auf Polizisten in Dallas und Baton Rouge verschoben. Dem Quotenerfolg hat die Verschiebung offenbar nicht geschadet, denn trotz sehr gemischter Rezensionen ist die Serie erfolgreich angelaufen. Während auch andere Serien des Senders wie "Mr. Robot" und "Colony" gut aus den Startlöchern kamen, büßten sie schnell viele Zuschauer ein, doch die Quoten von "Shooter" sind außerordentlich stabil geblieben. Die vergangenen Dienstag ausgestrahlte sechste Folge der ersten Staffel erzielte mit 1,5 Millionen Zuschauern sogar die zweithöchste Quote der Staffel bislang. Deshalb zögerte USA Network nicht lange und erteilte einer zweiten Staffel grünes Licht, die 2017 Premiere feiern wird. Was Mark Wahlberg also nicht gelang, steht Ryan Phillippe noch bevor – ein weiterer Einsatz als Bob Lee Swagger. Es gibt wohl immer Platz im US-Fernsehen für eine patriotisch angehauchte, actionreiche Serie.

In Deutschland wird "Shooter" seit dem 24. November vom Bezahlsender Sky 1 ausgestrahlt. Habt Ihr schon mal reingeschaut?

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here