Quelle: SyFy

Angesichts der unüberschaubaren Anzahl an trashigen Haifilmen, die SyFy, The Asylum und andere Trashschmieden in den letzten 5-10 Jahren produziert haben, ist es immer noch irgendwie schwer zu begreifen, dass ausgerechnet Sharknado den Riesenhype, den Kultstatus und die Fangemeinde erreichte, die den anderen nicht in Ansätzen zuteil wurde. Ich will gar nicht abstreiten, dass die Sharknado-Filme (mit richtigem Publikum, in richtiger Stimmung und mit der richtigen Menge Bier) sehr viel Spaß machen, doch das trifft auch auf einige andere ähnliche Machwerke, wie beispielsweise Ghost Shark.

Doch eine Mischung aus dem wirklich bekloppten Konzept, einem eingängigen Filmtitel, dem Wiedersehen mit den abgewrackten Stars Ian Ziering und Tara Reid sowie eine gehörige Portion Glück und gutes Timing sorgten dafür, dass The Asylum für SyFy bereits drei erfolgreiche Sharknado-Streifen produzieren durfte. Ein vierter ist auch schon in der Mache und wird voraussichtlich diesen Sommer debütieren.

Die Dreharbeiten zu Sharknado 4 laufen bereits seit einiger Zeit und SyFy hat jetzt die Besetzung des Films bestätigt. Ian Ziering kehrt als Kettensägen-schwingener Haikiller Fin Shepard zurück, während Tara Reid als April Wexler wieder dabei ist. Ob sie aber lange zu sehen sein wird, bleibt offen, denn der Film wird nach dem Cliffhanger von Teil 3 uns den Ausgang der #AprilLives bzw. #AprilDies-Fankampagne auf Twitter verraten. David Hasselhoff ist außerdem zur allgemeinen Freude als Gil Shepard wieder an Bord und Ryan Newman als Claudia Shepard, Fin und Aprils Tochter, die in Teil 3 die Rolle von Aubrey Peeples aus dem ersten Film übernahm.

Außerdem begrüßt der Film fünf Newcomer an Bord. Der stets unterhaltsame Gary Busey (Lethal Weapon, Alarmstufe: Rot) wird Aprils Vater Wilford Wexler spielen, den führenden Wissenschaftler bei der Technologiefirma Astro-X und eine Koryphäe auf dem Gebiet der Robotik. Busey als genialer Wissenschaftler klingt auf jeden Fall brillant.

Cody Linley übernimmt die Rolle von Fin und Aprils Sohn Matt, der im ersten Film von Chuck Hittinger verkörpert wurde. Nach den Ereignissen des ersten Films beendete er die Pilotenschle und ging zur Armee. Imani Hakim spielt Gabrielle, seine beste Freundin und Armeekameradin. Sie ist tough, kommt immer auf den Punkt und kann sich gut um sich selbst kümmern

Masiela Lusha wird Gemini spielen, Fins einfallsreiche Cousine, die ebenso beeindruckende Fähigkeiten an den Tag legt, wenn es darum geht, den Haien in den Arsch zu treten. Cheryl Tiegs wird derweil Raye spielen, Fins Mutter und Gil Shepards Ex-Frau. Ein ehemaliges Blumenkind, sagt sie immer, was sie denkt und beschützt ihre Familie.

Natürlich wird auch Sharknado 4 mit Sicherheit mit zahlreichen Gastauftritte von TV-Persönlichkeiten, Politikern und abgebrannten C-Filmstars aufwarten. Diese werden jedoch erst später enthüllt werden.

Was den Plot des Films angeht (er hat tatsächlich einen?), so spielt Sharknado 4 fünf Jahren nach dem dritten Film. In der Zeit ist die Welt von weiteren Sharknados verschont geblieben, doch nun tauchen sie an Orten auf, an denen man sie am wenigsten vermutet…

Habt Ihr Spaß an der Sharknado-Reihe oder könnt Ihr mit dieser Marke Trash nichts anfangen?