Quelle: Showtime

Die Gallaghers werden zurückkehren! Der US-Kabelsender Showtime hat die fantastische Dramedyserie „Shameless“ um eine 8. Staffel verlängert. Angesichts der Quoten, die Staffel 7 in den USA erzielte, erscheint die Verlängerung wie eine Selbstverständlichkeit. Das Staffelfinale am 18. Dezember erreichte knapp 1,7 Millionen Zuschauer und war die meistgesehene Folge der Serie seit der 3. Episode von Staffel 5. Dennoch war die Verlängerung eine schwere Geburt und stand bis kurz vor der Ausstrahlung des Staffelfinales auf der Kippe. Der Grund: ein Gehaltsstreit zwischen Hauptdarstellerin Emmy Rossum und den Machern der Serie. Jeder, der „Shameless“ schaut, weiß, dass trotz William H. Macys unbestreitbar grandioser Darbietung als Frank, Rossum als Fiona das Herz und die Seele der Serie ist und diese über weite Strecken auf ihren Schultern trägt. Dennoch hat Macy bislang deutlich mehr mit der Serie verdient als Rossum. Zu Beginn war dies natürlich nachvollziehbar, denn schließlich war Macy der mit Abstand bekannteste Darsteller aus der Hauptbesetzung. Er ist es auch, der für die Serie bislang eine Golden-Globe- und drei Emmynominierungen erhalten hat. Dennoch ist „Shameless“ ziemlich schnell zu Fionas Serie geworden, mit Frank als einer coolen Nebenfigur. Daher ergibt es Sinn, dass Rossum nach einem Ausgleich verlangte. Ihre Forderung war es, fortan mehr als Macy bezahlt zu werden, um die jahrelange Ungleichheit, als Macy deutlich mehr kassierte, wiedergutzumachen.

Da Showtime nicht bereit ist, seine neben „Homeland“ erfolgreichste Serie zu verlieren (und sich der Tatsache bewusst ist, dass „Shameless“ ohne Rossum nicht funktionieren würde), kam es dann doch relativ schnell zu einer Einigung mit der Schauspielerin. Diese kündigte kurz vor der offiziellen Verlängerung der Serie an, dass sie ab Mai 2017 wieder am Set sein würde. Wenn sie jetzt doch nur noch mehr Anerkennung seitens der Preisverleihungen bekommen würde, denn mit ihrer Performance hat sie auch Jahr für Jahr mehr als überzeugt.

Ob Staffel 8 von „Shameless“ noch dieses Jahr ausgestrahlt werden wird oder ob die Serie zu ihrem ursprünglichen Januar-Starttermin, den sie in den ersten sechs Jahren innehielt, zurückkehren wird, ist bislang unbekannt.

Während die Serie über die chaotische Unterschicht-Familie in den USA von Anfang an ein großer Erfolg war, tut sich „Shameless“ in Deutschland eher schwer. Im Pay-TV steht die Ausstrahlung der 7. Staffel noch aus, während Kabel eins nach langer Verzögerung vorletztes Jahr im Free-TV die ersten beiden Seasons der Serie ausstrahlte – die dann auch noch in den Quoten durchfielen. Hoffentlich wächst ihre Popularität jetzt mit der Veröffentlichug der ersten fünf Staffeln durch Amazon Prime Video. Falls Ihr die Serie noch nicht kennt, kann ich sie Euch wirklich nicht genug empfehlen.