Shameless Staffel 7

Quellen: Showtime, Deadline

Mit sechs ausgestrahlten Staffeln ist "Shameless" eine der am längsten laufenden Serien des Kabelsenders Showtime (lediglich "Californication" und "Weeds" liefen noch länger) und wenn es nur nach den Einschaltquoten geht, dann sollte auch kein baldiges Ende der Serie in Sicht sein, denn nur "Homeland" und "Ray Donovan" können bei Showtime "Shameless" das Wasser reichen. Im Gegensatz zu vielen Serie, die bereits seit vielen Jahren laufen, sinkt die Popularität von "Shameless" nicht und so hat das im April ausgestrahlte Finale der sechsten Staffel sogar mehr Zuschauer angelockt als das 5. Staffelfinale. Preisverleihungen werden immer mehr auf "Shameless" aufmerksam. Nachdem er für die ersten drei Staffeln noch übergangen wurde, nominierten die Emmys letztes und vorletztes Jahr William H. Macy als "Besten Hauptdarsteller einer Comedyserie". Auch die Golden Globes nominierten ihn erstmals letztes Jahr (es war die erste Globe-Nominierung der Serie überhaupt). Joan Cusack gewann für ihre Gastrolle letzten Sommer den Emmy. Es hat gedauert, doch die Kritiker entdecken endlich "Shameless". Die Dramedyserie ist ein Paradebeispiel dafür, dass ein Serien-Remake ("Shameless" basiert auf der gleichnamigen britischen Serie, die zwischen 2004 und 2013 lief) mit dem Original mithalten oder es sogar übertreffen kann, was hauptsächlich den Performances von Macy, Emmy Rossum und anderen Darstellern des dysfunktionalen Gallagher-Clans zu verdanken ist. Es ist kaum vorzustellen, dass Rossums Charakter Fiona in der Originalserie lediglich in den ersten beiden (von elf) Staffeln zu sehen war sowie in einem Gastauftritt im Serienfinale (dort gespielt von Anne-Marie Duff).

In Deutschland fristet die Serie leider weiterhin ein Schattendasein. Zwar wird seit Dienstag bei FOX die sechste Staffel ausgestrahlt, im Free-TV liefen bei Kabel eins letztes Jahr (nach jahrelanger Verzögerung) nur die ersten beiden Staffeln – und entpuppten sich quotentechnisch als Nullnummern. Ob Kabel eins die Ausstrahlung überhaupt fortsetzen wird, steht in den Sternen.

Dafür gibt es in den USA dieses Jahr gleich eine doppelte Portion "Shameless", denn die Serie bricht mit der Tradition, die neue Staffel immer im Januar an den Start zu schicken, und geht bereits am 2. Oktober in die siebte Runde, nur sechs Monate nach dem Finale der sechsten Season. Im Prinzip tauscht "Shameless" damit die Start-Slots mit "Homeland", die erst im Januar zurückkehren wird. Die siebte "Shameless"-Staffel wird wieder 12 Episoden umfassen. Eine kleine Veränderung wird es im Cast geben: Isidora Goreshter, deren erfrischende Performance als Prostituierte Svetlana immer wieder für heitere und sexy Momente in der Serie sorgt, wird zur Hauptbesetzung befördert. Daumen hoch dafür!