Sex and the City 3

Quelle: DishNation

Keine andere moderne Serie (mit der Ausnahme von "Die Simpsons") hat einen so erfolgreichen Sprung vom Fernsehen auf die Leinwand geschafft wie HBOs "Sex and the City". Trotz bestenfalls mittelmäßiger Kritiken haben die beiden Kinofilme um Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte 2008 und 2010 zusammengerechnet mehr als $700 Mio weltweit eingespielt. Auch in Deutschland lockte jeder der beiden Filme mehr als 2 Millionen Zuschauer in die Kinos. Das ist mehr als nur beachtlich für Filme, die eigentlich wenig mehr als überlange Folgen der bekannten Serie sind. Doch trotz des überwältigenden Erfolgs scheint die Reihe mit Teil 2 zum abrupten Ende gekommen zu sein. Gab es denn wirklich keine Geschichten mehr, die der Serienautor und -produzent Michael Patrick King (der auch die beiden Filme geschrieben, produziert und inszeniert hat) erzählen könnte? Oder sind die vier Damen doch schon zu sehr in die Jahre gekommen, um sich von einem Männerabenteuer ins nächste zu stürzen? Immerhin feierte Kim Cattrall dieses Jahr ihren 58. Geburtstag.

Aber vielleicht kommt ein weiterer Film ja doch. Nachdem man lange Zeit nichts von einem dritten Film gehört hat, hat Sarah Jessica Parker, die die Leading Lady der Serie Carrie Bradshaw gespielt hat (über die es auch die Prequel-Teenieserie "The Carrie Dairies" mit AnnaSophia Robb gab), in einem Interview erzählt, dass es noch Geschichten über Carrie und ihrer New Yorker Freundinnen gibt, die erzählt werden können. Ihrer Meinung nach sei die Geschichte noch nicht abgeschlossen, doch sie wollte sich auch nicht darauf festlegen, ob und wann es weitergehen würde.

Jetzt hat ausgerechnet eine Nebendarstellerin aus dem ersten Kinofilm die Gerüchte wieder angefeuert. Bei einem Radio-Interview wurde die Oscarpreisträgerin Jennifer Hudson (Dreamgirls), die in Sex and the City: Der Film Louise, die neue Assistentin von Carrie, gespielt hat, auf Sex and the City 3 angesprochen. Sie meinte dazu: (aus dem Englischen)

Jemand hat mich kürzlich darauf angesprochen. Wenn darüber geredet wird, dann könnte es auch bald passieren. Also haltet danach Ausschau. Haltet Ausschau nach Louise aus St. Louis.

Ihre Figur zog in dem Film erst kürzlich aus Missouri nach New York, daher auch die St. Louis-Referenz.

Ich weiß nicht, ob ich viel Wert auf die Aussage einer Nebendarstellerin aus dem ersten Film legen würde, die nicht einmal in Sex and the City 2 mit von der Partie war, doch es würde mich auch wundern, wenn es kein Wiedersehen mit dem "Sex and the City"-Quartett gäbe. Schließlich hat die Serie auch Jahre nach ihrer Absetzung immer noch eine riesige Fangemeinde, was nur wenige Serien von sich behaupten können.

Hättet Ihr Interesse an einem weiteren Film oder hat sich die Geschichte bereits auserzählt?