Quelle: Twitter David Ayer

Zum Jahrestag des Jokers veröffentlichte Regisseur David Ayer (Herz aus Stahl) heute auf Twitter das erste Bild von Jared Leto (Dallas Buyers Club) als Joker. Der ikonische Comic-Bösewicht bereichert 75 Jahre nach seinem ersten Auftritt (1940 in Batman #1) nun das böse Äquivalent zu den DC-Avengers (Justice League) – das Suicide Squad. Dabei handelt es sich um eine Gruppe Strafgefangener, die von der Regierung rekrutiert wurden und im Gegenzug Straffreiheit erhalten. Der „Suicide Squad“-Film erwartet uns voraussichtlich am 4. August 2016 und ist damit der zweite große Blockbuster, den DC nächstes Jahr zu bieten hat.

CDZbuEiUUAAtGQb

 

Als bekanntgegeben wurde, dass Jared Leto den Part des verrückten Kartenspielers übernehmen wird, wurde heiß diskutiert. Den meisten ist er wohl zu weichlich und milchgesichtig. Nach Heath Ledgers allseits anerkannter Opus-Magnum-Performance des Jokers, ist es auch eine fast unmöglich zu meisternde Aufgabe, die Erwartungen zu erfüllen.

Dem Bild zufolge scheint sich DC mit ihrem Joker aber wieder deutlich mehr ins Comichafte abzusetzen, was Fans des dunklen Nolan-Jokers wahrscheinlich enttäuscht, Fans der Comics hingegen gefallen dürfte. Mit Tattoos, silbernen Zähnen und dicken Augenringen kreiert sich Leto sein ganz eigenes und wirklich furchteinflößendes Bild des Jokers.

Suicide Squad wird nach Batman v. Superman – Dawn of Justice der dritte Film in DCs Cinematic Universe und bringt uns unter anderem Leute wie Rick Flag (Joel Kinnaman), Harley Quinn (Margot Robbie), Deadshot (Will Smith) und eventuell den schon in Dawn of Justice auftretenden Lex Luthor (Jesse Eisenberg) auf die Leinwand.