Quelle: Screen Actors Guild

Die US-Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild hat ihre Nominierungen nicht nur im Bereich „Film“ bekanntgegeben, sondern natürlich auch im Fernsehen. Diese haben zwar nicht den gleichen Grad an Prestige wie die Emmys oder die Golden Globes, sind aber dennoch wichtige Industrie-Auszeichnungen, weil sie, wie die Emmys, an die Schauspieler von ihren Kollegen vergeben werden. Anders als bei den Emmys oder den Globes unterscheidet die SAG bei den Serien kurioserweise nicht zwischen Neben- und Hauptrollen, sodass hier die Konkurrenz um Nominierungen noch deutlich größer ist. Natürlich wird aber auch hier zwischen Comedy- und Dramaserien unterschieden.

Die Screen Actors Guild hat offenbar einen Narren an Netflix gefressen, denn nachdem schon Beasts of No Nation über den Erwartungen abgeschnitten hat, gingen bei den Serien gleich sieben Nominierungen an Eigenproduktionen des VOD-Anbieters.

Drei davon staubte „House of Cards“ ab, die, wie im Vorjahr, wieder drei Nominierungen ergatterte. Als einzige Serie wurde sie in allen drei wichtigen Kategorien nominiert: Hauptdarsteller, Hauptdarstellerin und Ensemble. Letztes Jahr gewann Kevin Spacey als „Bester Hauptdarsteller“ hier, ich bin gespannt, ob er das wiederholen kann. Sehr erfreulich ist die verdiente Nominierung für Rami Malek („Mr. Robot“), der gerne den Preis auch mitnehmen darf, wenn es nach mir geht.

„Game of Thrones“ und „Homeland“ erhielten insgesamt auch jeweils drei Nominierungen, eine davon jedoch in der meistens weniger beachteten Kategorie für das „Beste Stunt-Team“. Diese Auszeichnung hat „Game of Thrones“ in den letzten vier Jahren gewonnen und das wird sich auch dieses Jahr vermutlich nicht ändern.

Die finale Staffel von „Downton Abbey“ erhielt zwei Nominierungen. Wie in fast allen Jahren seit Beginn der Serie, wurden Maggie Smith und das Ensemble nominiert. Für Smith ist es mittlerweile ihre fünfte SAG-Nominierung für „Downton Abbey“, fürs Ensemble die vierte. Zweimal hat das Ensemble von „Downton Abbey“ bereits gewonnen, an Maggie Smith ging der Preis einmal. Sollte „Downton Abbey“ wieder gewinnen, wäre es erst die zweite Dramaserie neben „Emergency Room“ mit mehr als zwei Auszeichnungen in der Kategorie. Allerdings dürfte „Game of Thrones“ diesmal in der Favoritenposition sein.

Bei den Comedyserien punkteten die üblichen Verdächtigen „Orange is the New Black“, „Modern Family“, „Veep“ und „The Big Bang Theory“.

Insgesamt sind die Fernseh-Nominierungen deutlich weniger überraschend ausgefallen als die Nominierungen bei den Filmen. Lediglich die Abwesenheit von „The Affair“ fällt ins Auge. Eine Übersicht über alle Nominierungen findet Ihr unten:

Bester Darsteller einer Dramaserie

Peter Dinklage („Game of Thrones“)
Jon Hamm („Mad Men“)
Rami Malek („Mr. Robot“)
Bob Odenkirk („Better Call Saul“)
Kevin Spacey („House of Cards“)

Beste Darstellerin einer Dramaserie

Claire Danes („Homeland“)
Viola Davis („How to Get Away with Murder“)
Julianna Margulies („The Good Wife“)
Maggie Smith („Downton Abbey“)
Robin Wright („House of Cards“)

Bestes Ensemble einer Dramaserie

„Downton Abbey“
„Homeland“
„Game of Thrones“
„Mad Men“
„House of Cards“

Bester Darsteller einer Comedyserie

Ty Burrell („Modern Family“)
Louis C.K. („Louie“)
William H. Macy („Shameless“)
Jim Parsons („The Big Bang Theory“)
Jeffrey Tambor („Transparent“)

Beste Darstellerin einer Comedyserie

Uzo Aduba („Orange is the New Black“)
Edie Falco („Nurse Jackie“)
Ellie Kemper („Unbreakable Kimmie Schmidt“)
Julia Louis-Dreyfus („Veep – Die Vizepräsidentin“)
Amy Poehler („Parks and Recreation“)

Bestes Ensemble einer Comedyserie

„The Big Bang Theory“
„Key and Peele“
„Modern Family“
„Orange is the New Black“
„Transparent“
„Veep – Die Vizepräsidentin“

Bester Darsteller in einer Miniserie oder einem TV-Film

Idris Elba („Luther“)
Ben Kingsley („Tut“)
Ray Liotta („Texas Rising“)
Bill Murray („A Very Murray Christmas“)
Mark Rylance („Wolf Hall“)

Beste Darstellerin in einer Miniserie oder einem TV-Film

Nicole Kidman („Grace of Monaco“)
Queen Latifah („Bessie“)
Christina Ricci („The Lizzie Borden Chronicles“)
Susan Sarandon („The Secret Life of Marilyn Monroe“)
Kristen Wiig („The Spoils of Babylon“)

Bestes Stunt-Team

„The Blacklist“
„Daredevil“
„The Walking Dead“
„Homeland“
„Game of Thrones“
___________________________________________________

Sind Eure Favoriten dabei?

Die SAG-Nominierungen 2015 im Bereich „Film“ findet Ihr hier.