Schöne neue Welt Serie

Quelle: Comingsoon

Neben George Orwells "1984" ist Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" (OT: "Brave New World") einer der bekanntesten und wegweisendsten Dystopie-Romane des 20. Jahrhunderts. Er erzählt von einer Gesellschaft, in der die Menschen unter einer totalitärten Weltregierung leben und natürliche Fortpflanzung verachtet wird. Menschen werden in Brutkästen gezüchtet und durch Manipulation der Embryonen und spätere Indoktrination in Kasten unterteilt.

Bei der Popularität des Romans ist es eigentlich überraschend, dass er in den 83 Jahren nach seiner Entstehung eigentlich recht selten in andere Medien adaptiert wurde. Bekannt sind vor allem zwei Fernsehfilme, zuletzt 1998 mit Peter Gallagher und Leonard Nimoy in den Hauptrollen. Jetzt soll eine weitere Adaption von "Schöne neue Welt" folgen, und zwar wieder fürs Fernsehen. Diesmal soll es jedoch kein TV-Film sein, sonder eine Sci-Fi-Serie, die von Steven Spielbergs Produktionsfirma Amblin Television für den Sender SyFy produziert wird. SyFy und Amblin kollaborierten bereits bei der Serie "Taken". Außerdem produziert Amblin Teleivision derzeit die CBS-Serien "Under the Dome" und "Extant".

Ich bin auf jeden Fall gespannt zu sehen, wie "Schöne neue Welt" als längere Serie umgesetzt werden wird, auch wenn ich mir dafür vielleicht einen anderen Sender gewünscht hätte. Nahezu alle SyFy-Serien sehen auf gewisse Weise ähnlich aus und besonders viele Risiken werden auf dem Sender auch nicht eingegangen. Aber ich lasse mich gerne überraschen. Eine wirklich herausragende Adaption des Romans existiert bislang nicht und so langsam wird ja Zeit…