Saw Legacy

Quelle: Bloody Disgusting

Horror-Franchises sterben nie, so viel ist sicher. Erst recht nicht, wenn es sich um eine der produktivsten und erfolgreichsten Horrorfilmreihen aller Zeiten handelt. Löste Scream Ende der Neunziger ein kurzlebiges, aber heftiges Revival der Slashersfilme aus, begründete Saw 2004 eine länger anhaltende Welle von Torture-Porn, einem Subgenre des Horrorfilms, dessen berühmteste Vertreter neben der Saw-Reihe die Hostel-Filme von Eli Roth sind. Zugleich stellte der erste (und mit Abstand beste) Saw-Film Regisseur James Wan vor, der in den darauffolgenden Jahren zum erfolgreichsten Horrorfilmemacher im Geschäft wurde und mit Insidious und Conjuring zwei weitere beliebte Filme drehte, die eigene Franchises ins Leben riefen.

Währenddessen ging Saw ohne Wan und mit (spätestens nach Teil 3) deutlich absteigender Qualität weiter. Insgesamt brachte es die Reihe auf sieben Filme und zum Höhepunkt des Erfolgs nahm Saw III weltweit bei einem Budget von nur $10 Mio mehr als $160 Mio ein. Tobin Bell wurde als Jigsaw zu einer Legende in der Horror-Community, die hinsichtlich der Popularität insbesondere unter jüngeren Horrorfans sicherlich mit Freddy Krueger oder Michael Myers mithalten kann. Ob man Saw mag oder nicht, man kann nicht abstreiten, dass dieses Franchise das Genre in den 2000ern dominierte wie Halloween und Freitag der 13. einst in den Achtzigern. Das Kuriose war, dass der ikonische Antagonist der Filme bereits in Teil 3 starb und mittels Flashbacks oder Videoaufnahmen dennoch für jede Fortsetzung zurückgebracht werden konnte

Mit Saw 3D – Vollendung ging die Reihe 2010 zu Ende, jedoch nicht ohne eine Tür für weitere Sequels offen zu lassen. Niemand, der sich mit dem Genre auskennt, hat je bezweifelt, dass Lionsgate Saw zurückbringen würde und in den letzten Jahren gab es immer wieder Gerüchte zu Saw 8. Jetzt wird es konkret.

Offenbar denkt man bei Lionsgate, dass fünf Jahre Pause genug sind, dass die Kinogänger anfangen, Saw zu vermissen. Deshalb hat das Studio mit der Entwicklung von Saw: Legacy begonnen und dafür als Drehbuchautoren Josh Stolberg und Pete Goldfinger an Bord geholt. Die beiden schrieben u. a. den Slasher Schön bis in den Tod und das spaßige Remake Piranha 3D. James Wan und Leigh Whannell werden den neuen Film produzieren. Es gibt leider noch keinerlei Details zu Saw: Legacy, nicht einmal, ob es ein direktes Sequel sein wird oder ein Reboot. Der Titelzusatz "Legacy", also Erbe, legt jedenfalls eine Verbindung zur Originalreihe nahe. Gibt es ein Wiedersehen mit Cary Elwes oder vielleicht sogar mit Tobin Bell? Wir werden es hoffentlich bald erfahren. Auch wenn ich nach den ersten drei Filmen von der Reihe nicht mehr sehr begeistert war, war es dennoch irgendwie cool, Saw als jährliches Halloween-Event im Kino zu haben und ich bin gespannt, was man sich für den neuen Film einfallen lässt, auch in puncto Fallen, denn so leicht schockiert man das heutige Publikum nicht mehr, wie zu den Zeiten des ersten Films.