Saw 8 Jigsaw

Quelle: Lionsgate

Horrorschurken wie Freddy, Jason, Michael oder Chucky werden in ihren Filmen immer wieder aufs Neue getötet, nur um im nächsten Teil quicklebendig wieder aufzutauchen. So funktionieren nun mal Horror-Franchises und irgendwann konnten allen diesen Figuren einfach übernatürliche Überlebenskräfte zugeschrieben werden.

Ganz anders sieht es mit der modernen Horrorikone Jigsaw alias John Kramer aus, einem Serienkiller, der seine Opfer nie selbst tötet, sondern sie in grausame Fallen einsperrt, aus denen sie nur durch Selbstverstümmelung und höllische Qualen entkommen können. Die Enthüllung von Kramer als Jigsaw im ersten Saw-Film bleibt für mich bis heute einer der besten Horrorfilm-Twists, die ich je gesehen habe, und Tobin Bell verlieh der Figur eine bedrohliche, autoritative Ausstrahlung. Doch von seinem ersten Auftritt an stand sein Todesurteil fest: John hatte Krebs im Endstadium. Am Ende von Saw III starb er endlich (wenn auch nicht an seiner Erkrankung). Dass er wirklich, endgültig tot war, bestätigte die (übertrieben) detaillierte Autopsieszene zu Beginn von Saw IV. Doch das hinderte die Macher der darauffolgenden vier Filme nicht daran, Tobin Bell in jedem davon für Flachback-Auftritte zurückzubringen. Er trat in mehr Filmen nach seinem Tod auf als davor. Jigsaw ist zum Tupac des Horrorgenres geworden.

Nachdem ab 2004 im Jahres-Rhythmus ein neuer Saw-Film pünktlich zu Halloween erschien, brachte Saw 3D – Vollendung die Reihe 2010 zum Abschluss. Doch wer wirklich geglaubt hat, dass danach keine weiteren Saw-Filme kommen würden, kennt das Horrorgenre offensichtlich nicht. Keine erfolgreiche Filmreihe darin kommt jemals zu einem Ende und am 26. Oktober wird die Jigsaw-Puppe Billy in den deutschen Kinos wieder ein Spiel spielen wollen. Abgedreht wurde der 8. Film der Reihe bereits letzten Herbst und die Dreharbeiten verliefen unter einer so hohen Geheimhaltung, dass die Besetzung des Films erst nach Drehende bekannt wurde. Die neue Hauptrolle spielt darin Laura Vandervoort ("Bitten"), doch natürlich absolviert auch Tobin Bell als Jigsaw wieder einen Auftritt, obwohl der Film mehr als zehn Jahre nach seinem Filmtod spielt. Der neue Film zollt John Kramers Vermächtnis Tribut, indem der neue Film von seinem Arbeitstitel Saw: Legacy offiziell in Jigsaw umbenannt wurde. Damit tritt das Sequel in die Fußstapfen von Fortsetzungen wie John Rambo oder Rocky Balboa, die nach der Hauptfigur ihrer jeweiligen Reihen benannt wurden. Nur mit dem Unterschied, dass beide innerhalb ihrer Franchises noch leben. Werden Flashbacks enthüllen, dass Jigsaw einen weiteren Lehrling instruiert hat, sein Werk fortzusetzen? Wird Cary Elwes als Dr. Gordon wieder auftauchen? Das werden wir kommenden Herbst erfahren.

Unten findet Ihr das offizielle Filmlogo zu Jigsaw. In dem Film tauchen mehrere brutal zugerichtete Leichen auf, die die Merkmale von Jigsaws Fallen aufweisen. Doch wie kann das sein? Schließlich ist John Kramer seit über einem Jahrzehnt tot. Übt etwa ein weiterer Jigsaw-Schüler sein blutiges Handwerk weiter aus, möglicherweise sogar jemand aus dem Ermittlerteam der Polizei? Moment…hatten wir das nicht schon mal?!

Saw 8 Jigsaw Logo

Kein Saw-Film war so gut wie der erste und nach dem dritten Film nahm die Qualität der Sequels rapide ab (mit der Ausnahme des überraschend soliden Saw VI). Dennoch habe ich jeden einzelnen Teil im Kino gesehen und mich irgendwie immer wieder auf den alljährlichen Saw-Kinobesuch gefreut, sodass ich mir auch Jigsaw anschauen werde. Doch vielleicht ist es irgendwann an der Zeit, die Toten (und damit Tobin Bell) ruhen zu lassen und vorwärts zu blicken. Eins ist beim neuen Film, der von den Brüdern Michael und Peter Spierig (Undead, Daybreakers) inszeniert wurde, sicher – Blut wird wieder in Strömen fließen. In den USA erhielt Jigsaw bereits das R-Rating für heftige Gewaltdarstellungen. Nicht nur die Regisseure sind mit Blood ’n' Gore dank ihren bisherigen Abrieten bestens vertraut, sondern auch die Drehbuchautoren Josh Stolberg und Pete Goldfinger (Piranha 3D). Auch Saw-Schöpfer James Wan und Leigh Whannell haben am Drehbuch zum Sequel geschrieben – erstmals seit Saw III.

  • Memphis “aka” King

    Ich erinnere mal an Teil 3 (der beste Teil mMn) Dort wurde ein Junge in einem Schrank eingesperrt und was aus ihn wurde,wurde nie aufgeklärt geschweige den in einen weiteren Teil via flashback erläutert…Daher geh ich mal davon aus der Junge rekrutiert wurde und so der neue Jigsaw ist.