Sarah Silverman HBO Serie

Sarah Silverman in Take This Waltz (2011) © Magnolia Pictures

Quelle: Variety

Die vermutlich erfolgreichste Stand-Up-Komikerin der USA, Sarah Silverman, soll bald eine eigene Comedyserie auf dem US-Kabelsender HBO bekommen, der auch Serien wie "Girls", "Game of Thrones" und "True Detective" beheimatet. Der Sender gab den Pilotfilm zu einer noch unbetitelten Serie in Auftrag. In dieser wird Sarah Silverman eine pathologisch ehrliche Frau spielen, die an einer modernen Midlife-Crisis leidet. Die Schöpferin der Serie ist Lucy Prebble, die bereits als Macherin von "Secret Diary of a Call Girl" Billie Piper eine tolle Frauenrolle auf den Leb geschrieben hat. Wenn der Pilotfilm de Sender gefällt, geht’s dann in Serie.

Sarah Silverman ist ein Multitalent, das bereits seit den frühen Neunzigern im Geschäft ist, allerdings erst in vergangenen zehn Jahren mit ihrer Stand-Up-Routine den ganz großen Durchbruch geschafft hat. Dazu beigetragen haben ihre Stand-Up-Doku Sarah Silverman: Jesus is Magic sowie ihre erste TV-Serie "The Sarah Silverman Program", die eine fiktive Version von Silverman selbst und ihrem Leben in Los Angeles zeigte. Nach vielen Gastauftritten in diversen Komödien wie Verrückt nach Mary oder School of Rock, kamen in den letzten Jahren auch größere Rolen, wobei sie nicht nur humoristische, sondern auch dramatische Parts gespielt hat, wie beispielsweise eine ehemalige Alkoholikerin in Take This Waltz von Sarah Polley. Demnächst wird sie im Sundance-Beitrag I Smile Back als eine Mutter und Hausfrau zu sehen sein, die der Drogensucht verfällt. Das wird ihre erste Film-Hauptrolle sein. Dieses Jahr war sie in einer amüsanten Nebenrolle als eins der wenigen Highlights von Seth MacFarlanes Comedy-Western A Million Ways to Die in the West zu sehen. Außerhalb der USA bleibt sie aber trotzdem noch weitgehend unbekannt. Es wird Zeit, dass sich das ändert und vielleicht schafft die HBO-Serie ja gerade das.