Ryan Gosling in Only God Forgives (2013) © Sunfilm

Quelle: Deadline

Ryan Gosling hebt ab! Nicht nur die Karriere des 35-jährigen Kanadiers geht steil bergauf, vielleicht greift er auch in einem seiner zukünftigen Filme bald nach ganz anderen Sternen. Im Biopic First Man, das sich mit dem Leben von Astronaut Neil Armstrong beschäftigt, soll er womöglich in die Haut des Mannes schlüpfen, der als erster Mensch auf dem Mond spazieren ging. Noch befindet sich der Film im ganz frühen Stadium, es gibt noch nicht einmal ein fertiges Drehbuch, doch Gosling scheint Favorit für die Rolle zu sein. Ein Argument für ihn ist sicherlich Whiplash-Regisseur Damien Chazelle, der die Biografie inszenieren wird, und auch vor Kurzem noch mit Gosling für sein Jazz-Drama La La Land drehte.

First Man basiert auf James Hansens Biografie "First Man: A Life Of Neil A. Armstrong" und soll zum 50. Jubiläum der ersten Mondlandung von 1969 erscheinen. Durch Filme wie Gravity, Interstellar oder Der Marsianer – Rettet Mark Wattney hat der wissenschaftlich fundierte Weltraumfilm in den letzten Jahren ein absolutes Hoch verzeichnen können. Dies gepaart mit einer bewegenden und allseits bekannten Lebensgeschichte könnte einen großen Erfolg für den Film bedeuten.

Ryan Gosling ist neben Hollywoodgrößen wie Brad Pitt, Christian Bale, Steve Carell und Marisa Tomei demnächst wieder in Adam McKays Finanzdrama The Big Short , basierend auf dem erfolgreichen Buch von Michael Lewis, zu sehen, der am 7. Januar 2016 in die deutschen Kinos kommt. Der Film behandelt vier unterschiedliche Investoren, die alle im Finanzsektor tätig sind. Ihre bedeutende Gemeinsamkeit besteht darin, dass sie die Wirtschaftskrise und den Börsensturz 2008 kommen sehen, und ihn zu ihrem Vorteil nutzen wollen. Außerdem hat der charismatische Schauspieler zuletzt bestätigt, dass er in Blade Runner 2 die Hauptrolle übernehmen wird.