Rush Hour TV Serie

Quelle: NuketheFridge

Es ist ein wenig kurios. Noch vor wenigen Monaten gab es eine längere Phase, in der jede Woche mindestens eine weitere Serienadaption von einem Kinofilm angekündigt wurde, doch seit über einem Monat kam keine neue mehr dazu. Vielleicht will Hollywood jetzt erst abwarten, wie die sich momentan in Entwicklung befindende Riesenwelle an Serienadaptionen macht, bevor noch weitere nachrücken dürfen (oder eben nicht dürfen). Während es an der Front der neuen Film-zu-Serie-Umwandlungen ruhiger geworden ist, erfahren wir mit der Zeit immer mehr über die Serienadaptionen, die im Laufe des letzten Jahres in Auftrag gegeben wurden (die aktuelle Liste zählt mehr als 30 solcher geplanten Serien!).

Heute ist es die im Oktober angekündigte "Rush Hour"-Serie des Senders CBS, zu der wir einige Einzelheiten erfahren, Diese kommen direkt aus dem Mund des Autors Bill Lawrence, der in der Serienwelt am besten als der Schöpfer von "Scrubs – Die Anfänger" bekannt ist. Er hat die neue Serie in kurzen Stichworten beschrieben: (aus dem Englischen)

Neue Geschichte, gleiche Charaktere, ein wenig jünger, ein wenig anders, wieder nach dem Motto "Fisch auf dem Trockenen", Es ist ein cooles Drehbuch. Ich freue mich sehr darauf.

Das bedeutet wohl, dass es ein Wiedersehen mit Detective Lee und Detective Carter geben wird, die in der Original-Filmtrilogie von Jackie Chan und Chris Tucker gespielt wurden. Jedoch werden die Rollen neu besetzt werden, was den Fans der Film nicht besonders schmecken wird. Die Filme lebten nicht gerade durch ihre Originalität oder eine ausgefallene Story, sondern durch die tolle Chemie zwischen Chan und Tucker. Diese mit neuen Schauspielern in einer Serie zu reproduzieren, dürfte nicht leicht fallen.
Bei der Neubesetzung von Jackie Chans Rolle dürfen die Fans auch nicht zwingend einen Kampfsport-erfahrenen Schauspieler erwarten. Dazu Lawrence:
Der Charakter wird ein Martial-Arts-Kämpfer sein, aber ihr wisst ja, wie das Fernsehen funktioniert. Ich werde den besten Schauspieler nehmen und dann kann ich alles funktionieren lassen.
Der Ansatz, sich erst auf schauspielerische Fähigkeiten zu konzentrieren, ist natürlich nicht verkehrt, zeigt jedoch, wie perfekt Jackie Chan für die Rolle war, denn er vereinte beide Aspekte in sich.
Lawrence betonte zudem, dass die Serie primär eine Komödie sein wird, die Action soll eher zweitrangig sein. Brett Ratner, der Regisseur der drei Rush-Hour-Kinofilme, produziert die Serie. Momentan liegt seitens des Senders nur ein Auftrag für den Pilotfilm vor. Dann wird erst entschieden, ob "Rush Hour" in Serie gehen darf, oder ob der Serie das gleiche Schicksal vorbehalten sein wird, wie der "Beverly Hills Cop"-Serie, die nach der Pilotfolge eingestampft wurde.
Ich bleibe weiterhin skeptisch und das liegt nicht nur daran, dass ich mit "Scrubs" wenig anfangen konnte. Ich glaube einfach nicht daran, dass wir eine "Rush Hour"-Serie brauchen. Wieso nicht stattdessen ein frisches Konzept mit anderen Charakteren nehmen, wenn man sowieso neue Schauspieler nimmt? Die Antwort liegt natürlich auf der Hand – der Markenname zählt. Doch das Interesse wird bei mir dadurch nicht größer.