Riverdale Staffel 2 Reggie

Ross Butler in "Riverdale" © 2017 The CW

Quelle: TVLine

Wenn "Riverdale" mit der zweiten Staffel bei The CW (und hierzulande bei Netflix) zurückkehren wird, werden sich die Fans an ein neues Gesicht bei einem alten Charakter gewöhnen müssen. Serienschöpfer Roberto Aguirre-Sacasa hat angekündigt, dass die Rolle von Archies Highschool-Rivalen Reggie Mantle darin nicht von Ross Butler gespielt werden wird. Als Begründung hat er angegeben, dass die Macher Reggie häufiger in der Serie einsetzen wollen und Butlers Terminkalender dies nicht zulässt. Der Schauspieler spielt auch eine der Hauptrollen in der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" (OT: "13 Reasons Why"), die aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls eine zweite Staffel erhalten wird und für den Schauspieler eine Priorität darstellt.

Reggie war immer ein wichtiger Charakter in den Comics, musste aber aufgrund von Butlers andersweitigen Verpflichtungen während der ersten "Riverdale"-Staffel kürzer treten, sodass es Sinn ergibt, dass die Macher nach einem Schauspieler suchen, der verfügbarer sein wird. Wer es werden wird, ist noch unbekannt.

Darüber hinaus hat "Riverdale" einen neuen Hauptcharakter besetzt – Hiram Lodge, Veronicas Vater, der zum Zeitpunkt der ersten Staffel wegen Finanzbetrugs im großen Stil im Gefängnis auf seinen Prozess wartet. Die Figur wird als ein skrupelloser, attraktiver, charismatischer Geschäftsmann beschrieben, der nach Riverdale zurückkehrt, nachdem ein Finanzskandal ihn beinahe zerstört hat. Mark Consuelos soll die Rolle übernehmen, doch seine Beteiligung hat einen Haken. Consuelos spielt aktuell auch die Hauptrolle in der Baseballserie "Pitch", deren Zukunft bei FOX aufgrund niedriger Einschaltquoten noch unsicher ist. Sollte "Pitch" dennoch überraschend verlängert werden, wird Consuelos seine "Riverdale"-Rolle abtreten müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here