Quelle: Capcom

Dass das Survival-Horror-Genre heutzutage nicht gänzlich tot ist (dieser Meinung sind Fans und Presse) haben nicht nur Independent-Titel wie "Amnesia: The Dark Descent" oder "Outlast" bewiesen, sondern auch Triple-A-Produktionen wie das kürzlich erschienene "The Evil Within" (hier der Gameplay-Trailer). Während "Resident Evil"-Erfinder Shinji Mikami mit diesem eine Hommage an die guten alten Zeiten des Genres liefert, erhält sein Vorreiter und Wegbegründer von Horrorspielen einen neuen Anstrich. Zu dem HD-Remake von "Resident Evil" hat Capcom eine Gameplay-Trailer-Demo auf der Tokyo-Game-Show präsentiert (siehe unten) und Produzent Yoshiaki Hirabayashi plaudert in einem Videointerview ein wenig aus dem Nähkästchen (ebenfalls unten).

Was Überraschungen und Ankündigungen betrifft, hat Entwickler und Publisher Capcom in diesem Jahr die Nase ganz weit vorn. Neben der Ankündigung des Sequels zu "Revelations" – wozu es sogar eine Talkshow im Stil von "The Talking Dead" geben soll – ist mit "Arkley" eine Fernsehserie in Arbeit, die auf der langlebigen Videospiel-Reihe basiert und sich in ihrer Machart stark an der Serie "Gotham" orientiert. Eine weitere Serie soll offenbar nach dem Kinostart der sechsten und auch letzten Spiel-Adaption Resident Evil 6: The Final Chapter starten. Seit August ist auch bekannt, dass es vom ersten Teil der "Resident Evil"-Reihe ein HD-Remake der GameCube-Version von 2002 geben soll, die wiederum ein Remake von Shinji Mikamis Klassiker von 1996 war. Also ein "Re-Remake"!

Dieses Remake wird nun remastert und für die heutige Konsolengeneration salonfähig  gemacht. Neben einer schicken neuen Grafik, dürfen sich Fans auf optionale Steuerungs- und Bildschirmeinstellungen freuen. Das Survival-Erlebnis mit 1080p-Auflösung bietet entweder ein 16:9 Bildformat, ist aber auch im alten Stil in 4:3 spielbar. Für Nostalgiker gibt es die klassische "Resident Evil"-Steuerung oder aber auch die zeitgemäß unkompliziertere Variante, wobei erstere wohl das eigentliche Feeling ausmachen dürfte. Das Ganze mit einem 5.1 Surround Sound und das Horror-Erlebnis ist perfekt. Macht euch mit der Gameplay-Trailer-Demo von der Tokyo-Game-Show selbst ein Bild davon. "Enter the survival horror…"!

https://youtu.be/uOV4Et4Mr5o

Die ersten 15 Minuten im Herrenhaus lassen Fan-Herzen höher schlagen. In diesen Gemäuern – der Spencer-Villa – spielt die Handlung des ersten Teils der Videospielreihe, die im japanischen Original den Titel "Biohazard" trägt. Als Mitglieder einer Spezialeinheit – den S.T.A.R.S. (Special Tactics And Rescue Service) – müssen wir den Verbleib eines anderen Teams klären und werden dabei mit einem geheimen Projekt des Pharmakonzerns Umbrella Corporation konfrontiert. Diese testet den sogenannten Tyrant-Virus (T-Virus) an der Belegschaft der Villa und dem darunter liegendem Labor zwecks der Erschaffung von Supersoldaten und von da an sieht man sich von lebenden Toten und mutierten Monstern umringt. Am Leben bleiben, Rätsel lösen, Verbündete retten, Gegenstände finden und diese dann auch bedacht einsetzen, denn wer seine Erfolge speichern möchte, muss dazu erst einmal eine Farbrolle finden, um mit dieser in einer Schreibmaschine seinen Fortschritt sichern zu können.

Begrenzte Speichermöglichkeiten, wenig Munition und die lauernde Gefahr hinter jeder Ecke sind die Markenzeichen von "Resident Evil" und prägten gravierend das Genre. In einem Video äußert sich Game-Produzent Yoshiaki Hirabayashi zu den Grafikänderungen im kommenden HD-Remake und man merkt sofort die Detail-Verliebheit an:

In einem ausführlichen Videointerview erzählt Hirabayashi einiges über die  Entwicklung des neuen alten Klassikers – Grafik, Aufbau, Level-Design, Gameplay, Kameraperspektive, Charaktere und die Umsetzung der Steuerung – und geht auch auf die gravierenden Unterschiede zur GameCube-Version von 2002 ein:

Aus alt mach neu! Das Gameplay des alten "Resident Evil" in einem neuen Grafik-Gewand zu präsentieren, ist sowohl für Fans als auch für Neulinge des Franchises interessant. Mit dem Grundgerüst der GameCube-Version von 2002 und vollkommen neuen Möglichkeiten kann man so dem Begründer des Survival-Horrors neues Leben einhauchen, auch wenn man darin öfters sein Leben aushaucht.

Neben der Demo von der Tokyo Game Show haben wir hier noch den schaurig schönen Gameplay-Trailer für das baldige HD-Horror-Spektakel.

https://youtu.be/-upxXagDZK8

Das "Re-Remake" soll im Frühjahr 2015  erscheinen und für PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox One, Xbox 360, wie auch für den PC erhältlich sein.