Resident Evil 6 Update

Quelle: CNTV

Seit Sony letzten März etwas voreilig den Starttermin für Resident Evil 6 für September diesen Jahres festgelegt hat, gab es kaum Entwicklungen beim Sequel. Seit einiger Zeit hat sich schon deutlich abgezeichnet, dass der geplante Starttermin nicht eingehalten werden kann. Höchstwahrscheinlich werden im September nicht einmal die Dreharbeiten zu Resident Evil 6 begonnen haben, da es auch noch kein Drehbuch gibt.

Die Resident-Evil-Fans müssen sich aber keine Sorgen machen – Alice (Milla Jovovich) wird zurückkehren um wieder Zombies, Monstern, Mutanten, Klonen und allerlei anderen Unwesen stylisch in die Ärsche zu treten. Die Reihe ist viel zu erfolgreich, als dass sie in naher Zukunft ein Ende finden würde. Dabei beziehen die Resident-Evil-Filme mittlerweile ihre Erfolg primär nicht aus den USA, sondern aus den anderen Ländern ( v. a. in Asien). Hat wurde Resident Evil – Retribution, der fünfte Film der Reihe, mit knapp $42 Mio zum umsatzschwächsten Teil seit dem ersten – trotz Inflation und 3D-Aufschlag! International kamen jedoch beinahe weitere $200 Mio hinzu. Damit hat der Film mehr als 80% seines Einspiels außerhalb von USA/Kanada erholt. So ist es auch kein Wunder, dass es den Machern besonders wichtig ist, es den internationalen Zuschauern recht zu machen.

Beim Internationalen Filmfestival von Peking stand Paul W. S. Anderson, der Schöpfer der Reihe und Regisseur von Teil 1, Teil 4 und Teil 5, Rede und Antwort und verriet einige Details zu Resident Evil 6. So hat er gesagt, dass er nach seiner Rückkehr aus Peking weiter am Drehbuch zum Film arbeiten würde. Außerdem würde er sich darauf freuen, Teile des Films in China drehen zu können.

Zudem bestätigte Anderson die Rückkehr eines Charakters aus dem fünften Film (natürlich neben der lange feststehenden Milla Jovovich als Alice). Bingbing Li, die ihr Franchise-Debüt als Ada Wong (Bild oben) im letzten Film feierte, soll wieder mit von der Partie sein. Offen bleibt vorerst, ob Claire Redfield (Ali Larter), ihr Bruder Chris (Wenworth Mller) und Jill Valentine (Sienna Guillory) auch zurückkehren werden.

Zu guter Letzt bestätigte Anderson auch, dass Resident Evil 6 ebenso wie seine Vorgänger wieder in 3D auf die Leinwände kommen wird. Eine gute Neuigkeit, denn das 3D in den letzten beiden Filmen war fantastisch und gehört zu dem besten, das in den letzten Jahren aus Hollywood kam.

Wem der obige Text zu lang war, hier die knappe Zusammenfassung:

– Paul W. S. Anderson schreibt noch am Drehbuch

– Bingbing Li wird als Ada Wong zurückkehren

– Der Film wird in 3D sein

Der andernorts berichtete angebliche Titel des neusten Films, Resident Evil Rising, stimmt übrigens nicht. Es handelt sich dabei nur um einen falsch gehörten Satz von Paul W. S. Anderson, in dem er nur "writing Resident Evil" sagt, wobei "writing" als "rising" gehört wude und sich wie ein Lauffeuer im Internet verbeitete.