Quelle: Instagram

Die Dreharbeiten zum sechsten Teil der Resident Evil-Reihe, Resident Evil: The Final Chapter, befinden sich im vollen Gang. Natürlich ist auch Schauspielerin Milla Jovovich nicht mehr von den Filmen wegzudenken und so postet die Darstellerin der Hauptperson Alice fleißig Bilder vom Dreh auf ihrem Instagram-Account. Besonderheit bei ihrem letzten Post: Sie sieht nicht mehr ganz so jung und frisch aus wie in den letzten Filmen. Seht selbst:

Laut ihrem Post hat Jovovich mehr als vier Stunden in der Maske verbracht, um diesen Look aufs Gesicht zu bekommen. Überraschenderweiße kommentiert sie außerdem, dass alle, die jetzt denken, dass die alte Alice erst am Ende des Films auftauchen wird, sich gehörig irren. Doch unter welchen anderen Umständen bekommen wir die in die Jahre gekommene Alice zu sehen? Wird sie vielleicht selbst im hohen Alter noch gegen die "Umbrella Corporation" ankämpfen? Das Bild wirft mehr Fragen als Antworten auf.

Wie der Titel schon verrät, wird Resident Evil: The Final Chapter direkt an Resident Evil: Retribution anknüpfen und das finale Kapitel der Resident Evil-Reihe markieren. Wie die letzten Filme wird auch der sechste Teil wieder in 3D erscheinen, außerdem soll Ali Larter wieder als Claire Redfield zu sehen sein. Um Umbrella endgültig das Handwerk zu legen, muss sich Alice diesmal auf eine Allianz einlassen, die ihr gar nicht gefällt: Sie muss sich mit ihrem Erzfeind Albert Wesker verbünden und gemeinsam müssen die beiden nach Racoon City zurückkehren um in dem riesigen Komplex, in dem alles anfing nach dem Heilmittel zu suchen, das die Zombieepidemie ein für alle Mal aufhalten soll.

In den deutschen Kinos erwartet uns Resident Evil: The Final Chapter voraussichtlich ab dem 2. Februar 2017, also ist noch etwas Geduld angesagt, doch dann dürfte uns auch ein gewaltiges Finale erwarten.