© Walt Disney Pictures

Quelle: SuperHeroHype

Disneys Ralph reichts war nicht nur für Fans von alten Arcade-Videospielen ein Riesenvergnügen, sondern zog mit seiner bunten Welt, die von schrulligen, aber liebenswerten Charakteren bevölkert war, auch reguläre Zuschauer in seinen Bann. Nach dem großen Kassenerfolg des Films, begannen schnell die Gespräche über ein Sequel, für das sich Regisseur Rich Moore einen Auftritt der 8-Bit-Legende schlechthin wünschte: Mario. Ob der hüpfende Klempner in dem letztes Jahr offiziell angekündigten Sequel auftreten wird, ist nicht bekannt, doch sicher ist, dass die Fortsetzung mit sehr vielen Gastauftritten aufwarten wird, die jenseits der Welt von Videospielen gehen werden. Dabei schöpft Disney aus eigenem Lizenzkatalog und lässt Disney-Prinzessinnen, Star-Wars-Charaktere und Marvel-Helden antreten. Ermöglicht wird das durch den Schritt, denn die Animations-Fortsetzung unternimmt – ins Internet. War der erste Film noch eine nostalgische Liebeserklärung an die 8-Bit-Ära, landen Randale-Ralph und Vanellope im Sequel, das hierzulande den Titel Webcrasher – Chaos im Netz verpasst bekommen hat (ohne jegliche Erwähnung von Ralph reichts), im World Wide Web.

Im Rahmen der D23 Expo in Kalifornien enthüllte Disney die erste Szene aus dem Film, der erst am 24.01.2019 in Deutschland anläuft, und in dieser kommen Ralph und Vanellope auf die Website OhMyDisney.com, wo sie auf zahlreiche Disney-Charaktere treffen, darunter alle (neueren) Disney-Prinzessinnen, viele von ihnen erstmals computeranimiert. Vaiana, Merida, Tiana (aus Küss den Frosch), Rapunzel, Anna (aus Die Eiskönigin), Pocahontas, Belle, Arielle und Jasmin sind alle in der Szene zu sehen. Der besondere Bonus in der Originalfassung: alle Originalsprecherinnen der neun Prinzessinnen leihen ihnen wieder ihre Stimme, darunter Kristen Bell (Anna), Kelly Macdonald (Merida) und Anika Noni Rose (Tiana). Noch nie gab es irgendwo eine so große Versammlung von Disney-Prinzessinnen und ich wette, dass diese Szene zentral in der Vermarktung des Films sein wird. Doch auch die Stormtrooper aus Star Wars, Stan Lee und Marvel-Heldenfiguren sollen in dieser Meta-Szene zu sehen sein.

John C. Reilly und Sarah Silverman kehren als Originalstimmen von Ralph und Vanellope zurück, ebenso wie Jake McBrayer und Jane Lynch als Fix-It Felix und Sergeant Calhoun. Neu dabei ist „Empire“-Star Taraji P. Henson, die dem Algorithmus namens Yesss ihre Stimme leiht, der die Seite Buzzaholic verwaltet und über alles Bescheid weiß, was cool, hip und trendy ist. Yesss führt Ralph und Vanellope durch die Welt des Internets.

Für mich klingt das alles vielversprechend und nach einem Sequel, das das Erfolgsrezept des Originals nicht einfach wiederholt, sondern sich weiterentwickelt. Auf einen Gastauftritt von Mario hoffe ich dennoch.