Brooklyn Nine Nine Prison Break Staffel 5 Quoten

Quelle: TVLine

Bereits die erste Folge des "Prison Break"-Revivals startete etwas unter den Erwartungen und in der zweiten Wochen gingen die Zahlen weiter runter. Nur noch 3,2 Millionen Zuschauer sahen die zweite Episode der 5. Staffel, 17% weniger als zum Start. Noch deutlicher war der Quotenrückgang in der werberelevanten Zielgruppe der 18-49-Jährigen, in der sie 27% der Zuschauer verloren hat und nur noch 1,1 Millionen erreichte. Der Rückgang ist vergleichbar zum Drop der zweiten Folge von "Heroes: Reborn", jedoch startete das Revival der Superheldenserie deutlich besser, sodass die Fallhöhe auch größer war. Es wird nicht lange dauern, bis "Prison Break" unter 3 Millionen Zuschauer pro Woche sinken wird.

Doch auch anderen Serien erging es bei FOX nicht besser. "Brooklyn Nine-Nine" kehrte nach einer dreimonatigen Pause mit der zweitniedrigsten Zuschauerzahl der Serie. Nur noch 1,9 Millionen Fans schalteten ein, 11% weniger als bei der letzten regulär ausgestrahlten Dienstagsfolge der Sitcom. In der Zielgruppe 18-49 gab sie um 22% auf 700,000 Interessierte nach. "The Mick" war mit 2,2 Millionen Gesamtzuschauern und 800,000 in der Zielgruppe immerhin stabil.

Die neue Doppelfolge von "Trial & Error" bei NBC lag in etwa auf dem Niveau der Vorwoche. Die erste Folge erzielte 3,6 Millionen Zuschauer sowie 900,000 in der Zielgruppe. Die zweite Episode sank auf 800,000 Zuschauer in der Zielgruppe und 2,9 Millionen insgesamt.

"iZombie" sank nach einem schwachen Start um 8% auf ein neues Serientief mit nur 870,000 Zuschauern, davon lediglich 300,000 in der relevanten Zielgruppe (-25%).

"The Middle" erreichte 5,2 Millionen Zuschauer, knapp unter der Vorwoche. In der Zielgruppe schalteten 1,3 Millionen Interessierte zwischen 18 und 49 ein, 7% weniger als bei der vorigen Episode. "American Housewife" war nach Gesamtzuschauern mit 4,3 Millionen unverändert, fiel jedoch in der Zielgruppe um 8% auf 1,1 Millionen. "Fresh off the Boat" war mit 3,7 Millionen Gesamtzuschauern bzw. 1,1 Millionen in der Zielgruppe stabil. Die neue Sitcom "Imaginary Mary" baute 11% ab und zählte nur noch 3,1 Millionen Gesamtzuschauer und 800,000 in der Zielgruppe 18-49.

"Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." beendete den Serienabend bei ABC mit 2,3 Millionen Zuschauern, 8% über der Vorwoche. In der Zielgruppe lockte die Serie wieder 700,000 18- bis 49-jährige Zuschauer vor die Fernsehbildschirme.