Pitch Perfect 3 Kinostart

Quelle: Universal Pictures, Anna Kendrick Instagram

Universal erlebt dieses Jahr einen unvergleichlichen Höhenflug mit weltweiten Megahits Fifty Shades of Grey, Fast & Furious 7, Pitch Perfect 2 und neuerdings Jurassic World, der sämtliche Box-Office-Rekorde zum Kinostart brach. Die selbstverständliche Konsequenz ist, dass jeder dieser Filme vom Studio einer nach dem anderen in die nächste Runde geschickt wird. Zumindest die ersten drei werden 2017 fortgeführt werden. Während die Kinostarts von Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe und dem achten Fast & Furious schon länger bekannt sind, hat Universal Pictures jetzt auch bei Pitch Perfect 3 Nägel mit Köpfen gemacht. Am 21.07.2017 startet das Sequel zum A-cappella-Megahit in den USA. Der deutsche Starttermin steht noch nicht fest, dürfte aber nicht weit davon entfernt sein.

Die beste Nachricht zu Pitch Perfect 3, der wieder von Kay Cannon, der Autorin der ersten beiden Filme geschrieben wird, findet Ihr auf dem Instagram-Bild unten:

Happening #3

A post shared by Anna Kendrick (@annakendrick47) on

Ganz genau – Anna Kendrick hat bestätigt, dass sie für Pitch Perfect 3 zurückkehren wird! Während ihre Kollegin Rebel Wilson bereits im April bekanntgab, für einen dritten Film unterschrieben zu haben, war Kendricks Beteiligung unklar und wurde zwischenzeitlich auch angezweifelt. Die oscarnominierte Schauspielerin hat im Vorfeld eigentlich gesagt, dass sie nach Filmen wie Into the Woods und Pitch Perfect 2 eine Auszeit von Filmen mit Gesangseinlagen nehmen wollte und bereits bei Pitch Perfect 2 wirkte sie leicht demotiviert und abseits des Geschehens. Doch ich, dass schätze ein saftiger Gehaltsscheck und/oder die Verbundenheit mit dem Cast von Pitch Perfect sie doch dazu bewegt haben, ein weiteres Mal in die Rolle von Beca zu schlüpfen.

Wer sonst von den Barden Bellas zurückkehren wird, ist noch unbekannt, doch sowohl Hailee Steinfeld als auch Chrissie Fit haben bereits für einen weiteren Film unterschrieben. Ich gehe davon aus, dass die gesamte Stammbesetzung zurückkehren wird. Anna Kendrick war wirklich der größte Knackpunkt und es freut mich, dass sie wieder dabei ist. So lustig wie Rebel Wilson als Fat Amy auch ist, sie sollte den Film nicht alleine tragen und Kendrick bietet eine gute Balance. Außerdem möchte man auch Kendricks tolle Stimme in den A-cappella-Einlagen nicht missen.

Ob Elizabeth Banks überzeugt werden kann, als Regisseurin wieder die Zügel zu übernehmen, ist noch unbekannt, doch ich würde es auch hoffen. Interessant ist auch die Frage, worum es im dritten Film gehen wird und in welchem Kontext er spielen wird, denn gegen Ende von Teil 2 machen die meisten Barden Bellas ihren Uni-Abschluss und verlassen somit die Band. Wohin soll man sich auch nach dem Weltmeistertitel steigern? In zwei Jahren werden wir es erfahren.