Penny Dreadful Staffel 4

Quelle: Showtime

Wenn Ihr heute bei Netflix die neu veröffentlichte Doppelfolge der visuell spektakulären Horrorserie "Penny Dreadful", die am Sonntagabend vom US-Sender Showtime ausgestrahlt wurde, angefangen habt, habt Ihr vermutlich nicht damit gerechnet, am Ende die Einblendung "The End" zu lesen. Ganz richtig: das Finale der dritten Staffel von "Penny Dreadful" war zugleich auch das Finale der gesamten Serie, die nun insgesamt 27 Episoden zählt. Eine vierte Staffel wird nicht kommen und wer das Staffel- bzw. Serienfinale gesehen hat, kann dies vermutlich ganz gut nachvollziehen. Im Vorfeld gab es keinerlei Anzeichen oder Gerüchte, dass die Serie nach drei Staffeln nicht verlängert werden würde. Die Einschaltquoten der 3. Season waren zwar nicht berauschend, doch sie waren sehr beständig und lagen sogar oberhalb der Zuschauerzahlen von Staffel 2. Kritiker hatten nur lobende Worte für die Serie, deren Rezensionen sich von Staffel zu Staffel besserten. Das für viele überraschende Serienende, war jedoch keineswegs abrupt, wie es vielleicht den Anschein hatte. Serienschöpfer John Logan und Showtime-Chef David Nevins war früh genug während der Produktion der dritten Staffel klar, dass die Geschichte von Eva Greens Hauptfigur Vanessa mit dieser Staffel enden würde und mit ihr auch die Serie. Daher ist es hier kein Fall von einer Serie, die gegen den Willen der Macher vom Sender vorzeitig abgesetzt wurde, sondern das Ergebnis einer wohl überlegten Entscheidung.

Durch ihr Setting im viktorianischen London und das Zusammenbringen der Charaktere klassischer Horror- und Science-Fiction-Literatur wie Dr. Victor Frankenstein, Dracula, Dorian Gray und Mina Harker war "Penny Dreadful" eine erfrischende Abwechslung im Meer von heutigen Genreserien. Doch es war hauptsächlich Eva Green, die in ihrer Rolle als Vanessa wirklich alles gegeben hat, der das Hauptaugenmerk der Zuschauer gebührte. Wie schon bei ihren Auftritten in Sin City: A Dame to Kll For und 300: Rise of an Empire stahl Green auch in "Penny Dreadful" allen um sie herum die Show. Nicht unerwähnt bleiben sollte aber auch Ex-Bond Timothy Dalton, der hier den gealterten Abenteurer Sir Malcolm spielte.

Unten findet Ihr zwei Abschiedsvideos mit John Logan, Eva Green und Josh Hartnett, die Ihr Euch aber nur anschauen solltet, wenn Ihr die Serie bereits bis zum Ende durchgeschaut habt oder wenn Euch Spoiler nichts ausmachen.

Werdet Ihr "Penny Dreadful" vermissen?