Pacific Rim 2 Start

Quellen: Universal Pictures, The Hollywood Reporter, Ars Technica, Dark Horizons

Nachdem Pacific Rim 2 ursprünglich schon letzten Herbst in Toronto vor die Kameras gehen sollte, bis Universal das Sequel aufgrund der Konflikte zwischen dem Studio und der Produktionsfirma Legendary Entertainment kurzfristig auf Eis legte, waren die Aussichten des Films nicht gerade rosig. Eigentlich waren sie es nie. In der Tat war ich ein wenig verblüfft, dass Universal den Film überhaupt produzieren wollte, da der erste nicht gerade einen Sturm der Begeisterung an den Kinokassen entfachte. Bei einem Budget von $190 Mio (exklusive Marketingausgaben) spielte Guillermo del Toros teuerster Film weltweit knapp $411 Mio ein. Terminator: Genisys kostete $35 Mio weniger, spielte etwa $30 Mio weltweit mehr ein und gilt dennoch als eine Box-Office-Enttäuschung, die alle Sequel-Pläne durchkreuzte. Dass Universal also Pacific Rim eine weitere Chance geben wollte, ist zwar eine wirklich schöne Sache für die Fans (ja, dir gibt es natürlich auch), aber eine durchaus überraschende aus kommerzieller Sicht.

Noch überraschender war es, als Pacific Rim 2 wieder aus der Versenkung zurückgeholt wurde, Guillermo del Toro als Regisseur verlor (der wievielte Film ist das jetzt, den del Toro nicht zu Ende bringt?) und stattdessen Steven S. DeKnight, den Showrunner der ersten "Daredevil"-Staffel, als neuen Regisseur engagierte, wobei del Toro als Produzent an Bord blieb. Ich vermute, dass DeKnight, der bei "Daredevil" wirklich tolle Arbeit geleistet hat, das Budget deutlich straffer halten wird als del Toro, der dafür bekannt ist, seine Vision ungeachtet aller Kosten umzusetzen. Möglicherweise hat das der Fortsetzung neuen Antrieb gegeben, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass das Studio wieder fast $200 Mio für den neuen Film hinlegen wird.

Noch ist Pacific Rim 2 nicht im Kasten und es kann natürlich sein, dass noch weitere Stolpersteine folgen werden und wir den Film dennoch nie zu sehen bekommen werden, wie beispielsweise Disneys TRON 3, dem kurz vor Drehstart der Stecker gezogen wurde. Für den Moment sieht es aber so aus, dass der nächste Kampf zwischen den Jaegern und den Kaijus im Februar 2018 aufgetragen werden wird. Universal hat den 23.02.2018 als US-Kinostart von Pacific Rim 2 angekündigt (ob er den Zusatztitel Maelstrom, den der Film noch unter del Toros Regie trug, beibehalten wird, ist unklar). Einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht.

Pacific Rim 2 Start EastwoodObwohl Pacific Rim 2 eine direkte Fortsetzung des ersten Films sein wird, wird er höchstwahrscheinlich nicht viel mit ihm gemeinsam haben wird. Sogar als del Toro noch Regie führte, schien es unwahrscheinlich, dass Hauptdarsteller Charlie Hunnam und Rinko Kikuchi zurückkehren würden. Inzwischen haben nun auch beide Mimen dem Projekt eine Absage erteilt. Während von Kikuchi lediglich bekannt ist, dass sie aus dem Sequel raus ist und auch nicht wiederkommen wird, hat sich Hunnam gegenüber Yahoo! Movies etwas detaillierter zu seinem Ausstieg geäußert: So sei seine Figur in einem früheren Drehbuchentwurf noch stark vertreten gewesen, doch terminliche Komplikationen haben der Rückkehr des Schauspielers letztlich einen Strich durch die Rechnung gemacht. Lediglich die Rückkehr von Charlie Day und Burn Gorman als Wissenschaftler Newton Geiszler und Hermann Gottlieb wurde von del Toro bisher bestätigt, doch ob das noch gilt, ist auch fraglich. Immerhin wurde das Drehbuch des Sequels mehrfach umgeschrieben. Als das Projekt noch del Toro gehörte, schrieb erst Travis Beacham, der Autor des ersten Films, am Skript, und später trat Jurassic-World-Co-Autor Derek Connolly an seine Stelle. Mittlerweile liegt der Film in den Händen der Newcomerin Emily Carmichael und der "The 100"-Autorin Kira Snyder. Während das Drehbuch von zwei Frauen verfasst wird, sind die einzigen bislang besetzten Rollen von Pacific Rim 2 männlich. Star-Wars-Star John Boyega wurde bereits vor einiger Zeit in der Rolle des Sohns von Idris Elbas Charakter aus dem ersten Film besetzt. Jetzt ist auch Scott Eastwood (Bild links aus Kein Ort ohne Dich) im Gespräch für eine Rolle im Sequel. Die Karriere des Sohnemanns von Clint Eastwood startete in den letzten Jahren mit Auftritten in Herz aus Stahl und Suicide Squad richtig durch und Pacific Rim 2 wäre seine erste Hauptrolle in einem großen Blockbuster.

Doch worum wird es in Pacific Rim 2 eigentlich gehen? Natürlich erwarten uns wieder Kämpfe zwischen gigantischen gesteuerten Robotern und riesigen Ungeheuern, doch del Toro versprach ursprünglich, dass der Film ganz anders sein würde als der erste Teil und sich mehr mit dem Ursprung der Kaijus beschäftigen würde. Ob das auch nach seinem Ausstieg als Regisseur noch gilt? Der erste Film hatte enorm viel Potenzial, doch gerade verglichen mit den anderen Werken von del Toro fand ich ihn leider enttäuschend und deutlich banaler als erhofft. Ich bin aber auf jeden Fall neugierig, wie sich DeKnight bei seinem Einstand als Spielfilm-Regisseur machen wird. Im Bereich der Serien leistete er bereits tolle Arbeit. Allerdings glaube ich erst, dass der Film wirklich kommt, wenn die erste Klappe am Set fällt.