Quellen: Starz, Entertainment Weekly, TVLine

Heute Abend läuft bei VOX die finale Episode der zweiten Staffel von „Outlander“ und wie beliebt die romantische Zeitreiseserie, basierend auf der Highland-Saga der US-Schriftstellerin Diana Gabaldon, mittlerweile ist, zeigt sich schon alleine daran, dass VOX im Anschluss an das Staffelfinale auch noch das Special „Outlander – Die Dikumentation“ zeigt, in dem Gabaldon und die Hauptdarsteller über die Faszination der Serie und der Romane reden. Außerdem werden auch die zentralen Schauplätze der Serie besucht, zu denen ab der 2. Staffel neben den schottischen Highlands auch Paris gehört.

Nicht nur für VOX lockt „Outlander“ ein Millionenpublikum vor die Fernseher, auch in den USA ist sie neben „Power“ die quotenstärkste Serie des Kabelsenders Starz. Die Premiere der zweiten Season war die bislang meistgesehene Folge der Serie und das zweite Staffelfinale erreichte knapp 17% mehr Zuschauer als das erste. Starz ist von der Langfristigkeit dieses Erfolgs überzeugt und hat bereits im Juni zwei weitere Seasons von „Outlander“ in Auftrag gegeben, die jeweils 13 Folgen umfassen werden. Durch unmittelbar aufeinander folgende Produktion der Staffeln und den Verzicht auf eine Pause, wie bei Staffel 1, soll die Wartezeit zwischen den Staffeln etwas verkürzt werden. Immerhin mussten sich die Fans quälende zehn Monate lang nach dem Ende der ersten Staffel bis zum Start der zweiten gedulden.

Nichtsdestotrotz wird die aufwendige Produktion der dritten Staffel viel Zeit in Anspruch nehmen. Basierend auf dem dritten Roman der Reihe, „Ferne Ufer“ (OT: „Voyager“), verschlägt die Handlung die Charaktere an verschiedene Orte rund um den Globus, darunter nach Jamaica. Die Dreharbeiten zur 3. Staffel haben bereits letzten Monat begonnen und werden laut Hauptdarsteller Sam Heughan voraussichtlich bis Mai 2017 andauern.

Die 3. Staffel soll direkt nach Claires Rückkehr ins Jahr 1948 einsetzen und zunächst parallel zeigen, wie die schwangere Krankenschwester und der von der blutigen Schlacht bei Culloden traumatisierte Jamie mit ihren Leben ohne einander weitermachen – bis sich für Claire eines Tages die Möglichkeit ergibt, zurückzukehren. Doch wird sie den gleichen Mann vorfinden, den sie vor Jahren zurückgelassen hat?

David Berry Outlander Staffel 3Fünf neue Darsteller wurden bislang in wichtigen Rollen für die dritte Staffel der Serie verpflichtet. Am interessantesten für die Fans ist vermutlich das Casting des australischen Darstellers David Berry (Bild rechts) als Lord John Grey, der sich als so beliebt unter den Fans der Bücher erwiesen hat, dass er eine eigene Romanreihe als Ableger erhielt. Der homosexuelle Lord Grey, dessen Liebe zu Jamie unerwidert bleibt, wird als ein standhafter und ehrbarer Brite beschrieben, der hin- und hergerissen ist zwischen seinen familiären Verpflichtungen und einem starken moralischen Kompass. Lord Grey ist ein absoluter Gentleman mit guter Erziehung, der allerdings in Folge eines Skandals aus seiner Vergangenheit (vermutlich im Zusammenhang mit seiner sexuellen Orientierung) in die leitende Position an einem trostlosen Gefängnis in Nordirland versetzt wird, wo sich seine Wege mit Jamie kreuzen. Seine Rolle wird in der kommenden und in künftigen Staffeln sehr wichtig sein. Eine junge Version des Charakters spielte Oscar Kennedy in der neunten Folge von Staffel 2.

Lauren Lyle Outlander Staffel 3Auch ein weiterer Charakter, den die Zuschauer bereits aus der zweiten Staffel kennen, wird in Staffel 3 von einem älteren Schauspieler verkörpert werden. Der junge französische Taschendieb Fergus (Romann Berrux), den Claire und Jamie in der zweiten Staffel quasi adoptiert haben, wird in der dritten Season von César Domboy (The Walk) dargestellt werden. Beschrieben wird seine Figur als ein charmanter und teuflisch attraktiver junger Mann, der trotz seiner unkonventionellen Erziehung in einem Bordell mit einem ausgeprägten Sinn for Loyalität und Anstand aufwächst. Er ist der ultimative Romantiker, der seine Gefühle offen zeigt und sich schnell verliebt. Fergus‘ Loyalität gegenüber Jamie hat nie nachgelassen, sodass der Franzose weiterhin ein wichtiges Mitglied des Fraser-Clans bleibt. Derweil wurde die britische Newcomerin Lauren Lyle (Bild links) als Laoghaires (Nell Hudson) Tochter Marsali besetzt, eine Figur, die im dritten Roman der Reihe eingeführt wurde und mit der Zeit an Bedeutung gewann. Die 18-jährige Marsali wird als rebellische Romantikerin beschrieben, die genau weiß, was sie will, und ihre Ziele immer hartnäckig verfolgt.

Des Weiteren wurde Wil Johnson („Waking the Dead“) als Joe Abernathy besetzt, ein guter Freund und Kollege von Claire, den sie an der medizinischen Fakultät in Boston kennenlernt. Sie als Frau und er als Afroamerikaner sind beide Außenseiter in diesem von weißen Männern dominierten Bereich. Dieser Umstand ist es, der sie als lebenslange Freunde zusammenführt. Zu guter Letzt wurde John Bell (Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere) als Young Ian besetzt, Jennys und Ians Sohn und Jamies Neffe, der als schlaksiger schottischer Junge mit einem Herz aus Gold und der seltenen Fähigkeit, immer in Schwierigkeiten zu geraten, beschrieben wird. Er ähnelt mehr seinem abenteuerlichen Onkel als seinem ruhigeren, bäuerlichen Vater.

So viele Details können wir Euch also schon zur neuen Staffel verraten, die hoffentlich noch in der ersten Jahreshälfte von 2017 vom Stapel laufen wird. Der deutsche Bezahlsender RTL Passion strahlte die Folgen der zweiten Staffel immer nur einen Tag nach der US-Premiere in der Originalfassung mit Untertiteln aus und ich gehe davon aus, dass auch die dritte Staffel auf diese Weise zu sehen sein wird. Sobald es mehr Informationen zur Ausstrahlung der dritten Staffel gibt, werden wir sie Euch selbstverständlich nicht vorenthalten.

Zum Abschluss haben wir noch eine amüsante Kleinigkeit für Euch. Wie alle Fans der Serie spätestens seit der vorletzten Folge der ersten Staffel wissen, kann es bei „Outlander“ sehr düster zugehen. Dass die Schauspieler sich am Set dennoch prächtig amüsieren und viel Spaß haben, zeigt der lustige Gag Reel zur zweiten Staffel:

Was erhofft Ihr Euch von Staffel 3?