Oscars 2018 Moderator

Quelle: Academy of Motion Picture Arts and Sciences

Vor den Oscars ist nach den Oscars. Obwohl er keine zwei Monate her ist, dass Birdman vier Oscars gewann und den frühen Favoriten Boyhood in die Röhre gucken ließ, kommt es einem doch irgendwie länger vor. Die Oscar-Saison 2014/2015 ist passé und nun fangen Oscarexperten an, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, welche Filme bei der nächsten Verleihung was reißen können. Ist es Tarantinos Zeit mit The Hateful Eight oder wird das Edward-Snowden-Biopic Oliver Stone wieder zu altem Ruhm verhelfen? Könnte Joy, die dritte Kollaboration von David O. Russell, Jennifer Lawrence, Bradley Cooper und Robert De Niro, der große Wurf sein? Das wissen wir noch nicht, ebenso wenig, ob es dieses Jahr weiterhin bei 5-10 als "Bester Film" nominierten Filmen bleibt oder ob wir doch zum fünf-Filme-System zurückkehren. Was wir jetzt jedoch wissen, ist, wann wir die Lieblinge der Academy erfahren werden, und das nicht nur nächstes Jahr. Die Academy hat heute die Termine für die drei nächsten Oscarverleihungen festgelegt: 28. Februar 2016, 26. Februar 2017 und 4. März 2018. Die Verleihung von 2018 wird die insgesamt 90. sein.

Für dieses Jahr wurden zudem auch alle Oscar-relevanten Termine verkündet. So beginnt die Abstimmung der Academy-Mitglieder am 30.12. und endet am 8.01.2016. Verkündet werden die Nominierungen dann am 14.01.2016. Knapp einen Monat später, am 12.02.2016, beginnt die zweite Abstimmungsrunde und endet am 23.02.2016. Fünf Tage darauf werden uns dann die Sieger präsentiert. Wer die nächste Verleihung jedoch moderieren soll, ist ebenfalls noch unbekannt.