Quelle: BBC America

In Deutschland ist vergangenen Dienstag endlich die dritte Staffel der herausragenden kanadischen Sci-Fi-Serie „Orphan Black“ angelaufen. Die zehnteilige Season wird in Doppelfolgen ausgestrahlt. Nur knapp einen Monat nach de Ende der hiesigen Ausstrahlung der 3. Staffel geht es in den USA und Kanada weiter mit Staffel 4. BBC America hat den Starttermin der vierten „Orphan Black“-Staffel auf den 14. April gelegt. Damit wechselt die Serie von ihrem bisherige Sendeplatz am Samstagabend auf den Donnerstag. Möglicherweise soll dadurch einem weiteren Absinken der Einschaltquoten entgegengewirkt werden. Während die Zuschauerzahlen der 2. Staffel gegenüber der ersten deutlich angestiegen waren (die Serie als Geheimtipp größere Popularität erlangt hatte), gingen sie bei Season 3 wieder etwas bergab. Doch die dritte Staffel hat auch etwas erreicht, was den bisherigen nicht gelungen war – eine überfällige und mehr als verdiente Emmy-Nominierung für Hauptdarstellerin Tatiana Maslany, die in „Oprhan Black“ mehr Wandlungsfähigkeit zeigt als fast alle aktuellen Serienstars.

In der vierten Season wird die Anführerin der Schwestern, Sarah, widerwillig aus ihrem isländischen Versteck nach Hause zurückkehren, um den schwer fassbaren und mysteriösen Verbündeten zu finden, der in Verbindung mit dem Klon steht, mit dem alles angefangen hat – Beth Childs. Sarah wird in Beths Fußstapfen folgen und eine gefährliche Beziehung mit einem potenziellen Feind eingehen, die sie in eine erschreckende neue Richtung führen wird. Unter ständigem Druck, die Schwestern zu beschützen, treten Sarahs alte Gewohnheiten wieder zum Vorschein. Wenn die eng verbundenen Schwestern in verschiedene Richtungen gezogen werden, entfremdet sich Sarah von den liebevollen Beziehungen, die sie zum Besseren verändert haben.

Neben vielen Rückkehrern aus der dritten Season ist der Kanadier Joel Thomas Hynes in Staffel 4 neu dabei. Er spielt Dizzy, einen distanzierten Hacker, der sich nur auf sich selbst verlässt und sich der Gruppenmentalität nicht anpasst.

BBC America hat außerdem den ersten längeren Trailer und ein Poster zu Staffel 4 von „Orphan Black“ veröffentlicht (unten). Der Trailer ist, in der fortlaufenden Tradition der Serie, recht abgefahren, verrät auch nicht zu viel und stellt die Zuschauer auf ein intensives und vermutlich wieder sehr wendungsreiches Erlebnis ein.

Bin ich übrigens der einzige, den das Poster stark an den Horrorfilm You’re Next erinnert?

Orphan Black Staffel 4 Start 1