Quelle: ABC

Irgendwann klang das Konzept von „Of Kings and Prophets“ für ABC nach einem todsicheren Quotenhit. Man nehme die Bibelgeschichte des ersten Königs von Israel, Saul (gespielt von Ray Winstone), und seines Nachfolgers David aus dem 1. und 2. Buch Samuel und versetze sie mit den Intrigen, der Gewalt und der Erotik von „Game of Thrones“ (allerdings nur in zahmer US-Network-Version). Doch anstatt sowohl die bibeltreuen Zuschauer als auch Fans der HBO-Fantasyserie vor die Bildschirme zu locken, scheint die Serie beide Gruppen verschreckt zu haben. Nachdem die ersten zwei Folgen bei ABC wirklich miserable Quoten schrieben, wurde die Serie mit sofortiger Wirkung aus dem Programm genommen. Keiner anderen Serie wurde in dieser Fernseh-Saison so schnell der Stecker gezogen. Was mit den verbleibenden abgedrehten Episoden geschehen soll, ist noch nicht klar.

Eigentlich hätte „Of Kings and Prophets“ bereits im Herbst starten sollen, doch kreative Probleme führten dazu, dass die Pilotfolge neu gedreht werden musste. So wurde beispielsweise auch Schauspielerin Elodie Yung (aktuell in der zweiten „Daredevil“-Staffel zu sehen) als Sauls Konkubine Rizpah durch Christina Chong ersetzt. Die negativen Vorzeichen waren also schon da.

Dass ein so großer Flop in irgendeiner Form jemals nach Deutschland kommen wird, ist zu bezweifeln. Falls Ihr Euch aber einen kurzen Eindruck von „Of Kings and Prophets“ verschaffen wollt, findet Ihr unten den Trailer: