Quelle: Variety

Erst kürzlich haben wir euch den ersten Trailer zu Nicolas Winding Refns stylischem Horrorschocker „The Neon Demon“ präsentiert, der seine Premiere bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes feiern soll. Bevor überhaupt feststeht, wann das Werk auch hierzulande verfügbar sein wird, kursieren bereits News zu einem weiteren Projekt des „Drive“-Regisseurs: Dieser möchte nach seiner aktuellen Arbeit einen erneuten Abstecher ins TV-Fach (2004 hatte Winding Refn bereits zwei Episoden der britischen Show „Agatha Christie’s Marple“ inszeniert) unternehmen und als Showrunner der italienischen Crime-Serie „Les Italiens“ fungieren. Die Produktion der geplanten acht bis zehn Episoden wird die Lucisano Media Group zusammen mit Winding Refns eigener Company Space Rocket Nation übernehmen, während der gebürtige Däne bei der ersten Episode höchstselbst Regie führen und somit den Ton der Serie festlegen will. Die Dreharbeiten in Paris sollen zum Jahresende beginnen.

„Les Italiens“ basiert auf den Bestsellern des Noir-Autoren Enrico Pandiani und konzentriert sich auf eine Einheit italienischer Polizisten im berühmten Pariser Präsidium 36, quai des Orfèvres. Im Zentrum der Ermittlungen stehen unter anderem politisch motivierte Morde und Geheimdienst-Intrigen.

In der Tat klingt das nach einem interessanten Projekt, das erfrischenderweise hohe TV-Qualität aus Europa verspricht – nun ja, fast: Die Verhandlungen der „Les Italiens“-Verantwortlichen mit dem US-Riesen Netflix laufen nämlich angeblich schon …