Quelle: CBS

Ende September erschütterte der plötzliche Tod des langjährigen Showrunners Gary Glasberg den Cast und die Crew des Krimi-Dauerbrenners „Navy CIS“. Glasberg, der am 28. September im Alter von 50 im Schlaf gestorben ist, kam erstmals während der 7. Staffel an Bord der Serie und übernahm den Showrunner-Posten in Staffel 9. Mit sicherer Hand und häufigen Verneigungen vor seiner Lieblingsserie M*A*S*H“ führte Glasberg „Navy CIS“ von einem großen Erfolg zum nächsten.

Jetzt hat CBS die Nachfolger von Glasberg bestimmt und es sind zwei Veterane, die „Navy CIS“ seit den Anfängen der Serie begleitet haben: das Autoren- und Produzenten-Duo George Schenck und Frank Cardea, die bereits in der ersten Staffel als Consulting Producers der Serie geführt wurden und gemeinsam mehr als 40 Episoden von „Navy CIS“ geschrieben haben (zuletzt die 3. Folge der aktuell laufenden 14. Staffel). Ab der 9. Staffel sind die beiden auch ausführenden Produzenten der Serie und werden fortan als Showrunner über die künftige kreative Ausrichtung der Serie entscheiden. Die Fans dürften damit zufrieden sein, dass der wichtigsten Posten hinter den Kulissen mehr oder weniger „in der Familie“ bleibt.