Mockingjay Teil 2 Trailer

Quelle: Lionsgate

Während die Harry-Potter-Filmreihe die Fans zehn Jahre und acht Filme lang unterhielt und Twilight auf fünf Filme über vier Jahre kam, wird Die Tribute von Panem bereits nach drei Jahren und vier Franchise-Einträgen vorüber sein. Am 19. November geht die Adaption von Suzanne Collins überraschend gelungener "Young Adult"-Dystopie-Bestsellerreihe mit Mockingjay Teil 2 in die letzte Runde. Wie schon bei den beiden eingangs genannten Franchises wurde auch bei Panem das letzte Buch in zwei Filme aufgesplittet. War es bei Harry Potter aufgrund der großen Stoffmenge durchaus nachvollziehbar, ist der Ansatz bei den beiden anderen Reihen bestenfalls fraglich.

Nicht umsonst lautete der Vorwurf vieler Zuschauer, der erste Teil von Mockingjay fühlte sich sehr in die Länge gezogen an und sei recht actionarm gewesen. Ich, für meinen Teil, fand großen Gefallen an dem Film (Kritik), gerade weil er so anders war als seine beiden Vorgänger und nicht das Muster der Hungerspiele wiederholt hat. Doch auch kann nicht verleugnen, dass die Geschichte sich perfekt für einen zweeinhalbstündigen Film geeignet hätte und dass Mockingjay Teil 1 hin und wieder etwas Leerlauf hatte. Die Einspielergebnisse spiegelten die Enttäuschung wider – der Film nahm weltweit knapp $110 Mio weniger ein als Catching Fire. Hierzulande war diese Entwicklung jedoch nicht zu beobachten. Mit fast 3,95 Millionen Kinogängern ist Mockingjay 1 nicht nur der erfolgreichste Panem-Film in Deutschland, sondern erreichte auch mehr Besucher als jeder Twilight-Film.

Wem es in Teil 1 an Action und der Aufregung der Hungerspiele mangelte, kann sich auf jeden Fall auf das spektakuläre Finale freuen, denn wie schon bei Harry Potter wurde der große Showdown, der nahezu komplett aus atemloser Action bestehen sollte, für das letzte Kapitel aufgespart. Das führte beim letzten Harry Potter aber leider auch zur Nebenwirkung, dass der Film sich wie ein Finale ohne Anfang und Mittelteil angefühlt hat. Mal sehen, ob Mockingjay Teil 2 besser als ein abgerundeter Film funktionieren wird. Der erste Trailer zum Blockbuster-Event des Winters enthält jedenfalls schon mehr Action als der gesamte letzte Film. Jennifer Lawrence steht als Katniss wieder im Mittelpunkt der Vorschau und das ist auch gut so, denn sie ist und bleibt der stärkste Aspekt der Filme. Sie ist das Puzzle-Teilchen, das die Panem-Reihe deutlich über den Durchschnitt hebt und wenn der Film die Kompromisslosigkeit der Vorlage beibehält (und das kann ich wirklich nur hoffen), dann könnte er tatsächlich die bislang beste und emotionalste Performance der Filmreihe aus Lawrence herauskitzeln. Die ersten Bilder sehen jedenfalls sehr vielversprechend aus.

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Auch in einem weiteren Punkt ähnelt sich das letzte Panem-Kapitel dem Finale von Harry Potter – es wird als einziger Teil der Reihe in 3D in die Kinos kommen (und auch auf IMAX-Leinwänden für die wenigen Glücklichen, die hierzulande so ein XXL-Kino in ihrer Nähe haben). Die Antwort auf die Frage, ob die Konvertierung in 3D, die erst nach dem Kinostart des dritten Films bekanntgegeben wurde, mit dessen schwächerem Abschneiden an den Kinokassen zu tun hat, bleibt jedem selbst überlassen. Aus visueller Sicht wäre der Schritt vermutlich nicht nötig gewesen.

Neben dem Trailer, möchten wir Euch auch die zwei bisherigen Teaser-Poster zum Film ebenfalls nicht vorenthalten:

Mockingjay Teil 2 Trailer & Poster 1 Mockingjay Teil 2 Trailer & Poster 2

Neben Lawrence sind im letzten Film auch Donald Sutherland, Luke Hemsworth, Josh Hutcherson, Elizabeth Banks, Woody Harrelson, Sam Claflin, Julianne Moore und Philip Seymour Hoffman in seiner allerletzten Filmrolle wieder dabei.

Filminhalt:

"Nachdem sie zum Gesicht der Rebellion erklärt wurde, führt Katniss Everdeen die einzelnen Distrikte von Panem in den Kampf gegen das tyrannische System. Nur wenn der Aufstand gegen das Kapitol gelingt, kann es eine Zukunft für Katniss, Peeta, Gale und für ganz Panem geben." (Quelle: Studiocanal)

  • Rachel McGe

    ich freue mich unheimlich auf den letzten teil! Der Trailer hat mich umgehauen. Was genau ich von de ersten Part halte weiß ich nicht genau. Er war, wie schon gesagt anders, und nicht ganz so voller Action. Aber was dramatisches hatte er schon an sich, meiner meinung nach.