Mission Impossible 6 Dreharbeiten

Quelle: Christopher McQuarrie Twitter

Die Lunte brennt wieder! Regisseur Christopher McQuarrie hat über Twitter (unten) den Drehstart von Mission: Impossible 6 in Paris bekanntgegeben, der sogar einige Tage früher erfolgte, als am ursprünglich von McQuarrie angegebenen Datum (10. April). Bereits im Laufe der letzten Woche wurden in Paris mehrere Actionszenen aus dem Film gedreht, darunter eine mit Tom Cruise und Militärhelikoptern, in der sein Charakter Ethan Hunt augenscheinlich in eine brenzlige Situation gerät. Weitere Setfotos zeigten Rogue-Nation-Bösewicht Solomon Lane (Sean Harris) mit Bart und in einer Zwangsjacke, umgeben von schwer bewaffneten Soldaten. Die Fotos könnt Ihr hier sehen. Es ist das erste Mal, dass die Mission: Impossible-Reihe einen Bösewicht aus dem vorherigen Film zurückbringt, doch da Sean Harris mit seiner leise Bedrohung ausstrahlenden, kühl kalkulierten Performance einer der besseren Antagonisten der Reihe war, habe ich dagegen nichts einzuwenden. Der Kopf des Syndikats wurde am Ende von Rogue Nation von Hunt und seinem Team zwar dingfest gemacht, doch vielleicht ist die kriminelle Organisation mit Ethan noch nicht ganz fertig.

https://twitter.com/chrismcquarrie/status/850609798144036864

Auch Rogue-Nation-Stra Rebecca Ferguson wird als schlagkräftige MI5-Agentin Ilsa Faust wieder mit von der Partie sein, ebenso wie Alec Baldwin als neuer IMF-Chef und Franchise-Stammgäste Simon Pegg und Ving Rhames. Aufgrund seiner Avengers-Verpflichtungen muss die Reihe leider auf einen dritten Einsatz von Jeremy Renner als Agent William Brandt verzichten, aber vielleicht hat er für den unausweichlichen siebten Film wieder mehr Zeit.

Neben Paris wird der Dreh von Mission: Impossible 6 den Cast und die Crew des Films nach London und nach Indien bringen. Unbestätigten Gerüchten zufolge könnte "Quantico"-Star Priyanka Chopra im Indien-Segment des Films eine Rolle spielen. Reichlich Erfahrungen mit Action und Spionage hat sie ja dank ihrer US-Serie.

Neu an Bord der 6. unmöglichen Mission sind die britischen Schauspielerinnen Vanessa Kirby, Sian Brooke und Superman-Darsteller Henry Cavill. Da Ferguson eine Schwedin ist und Sean Harris sowie Simon Pegg (ebenso wie Cavill) auch von der britischen Insel kommen, sind US-amerikanische Schauspieler im Sequel diesmal tatsächlich in der Minderheit.

Doch vermutlich wird Mission: Impossible 6 wieder hauptsächlich eine Tom-Cruise-Show sein und man kann schon gespannt sein, bei welchem durchgeknallten Stunt er sein Leben aufs Spiel setzen wird. Für den großen Stunt des sechsten Film bereitete sich Cruise angeblich ein ganzes Jahr vor. Doch nicht nur an der Stuntfront soll Ethan Hunt diesmal alles geben. McQuarrie, der auch das Drehbuch zu Mission: Impossible 6 geschrieben hat, hat angekündigt, dass der neue Film sich mehr als alle zuvor mit der Person Ethan Hunt beschäftigen wird und die Zuschauer mehr über ihn erfahren werden.

Mission: Impossible 6 wird voraussichtlich am 16.08.2018 in die deutschen Kinos kommen.