Millie Bobby Brown

Millie Bobby Brown in "Stranger Things 2" © 2017 Netflix

Quelle: Deadline

Neben seiner authentischen Achtziger-Atmosphäre und spannenden, wendungsreichen Plots, lebt Netflix' Serienhit "Stranger Things" von seinem fantastisch eingespielten Kinder-Cast. Das eindeutige Highlight unter den jungen Darstellern der Serie ist Millie Bobby Brown als geheimnisvolle Elf. Für ihre Performance erhielt die Schauspielerin bereits eine begehrte Emmy-Nominierung. Wer ihre Performance in der Serie gesehen hat, weiß, dass dem Mädchen noch eine große Karriere bevorsteht.

Teil dieser Karriere wird das Godzilla-Sequel sein, in dem sie die Filmtochter von Kyle Chandler und Vera Farmiga spielt. Ihre neusten Pläne umfassen ein mögliches eigenes Franchise. Laut dem Industrie-Portal Deadline, wird Brown in der Adaption von Nancy Springers' Jugendromanreihe "Enola Holmes Mysteries" die titelgebende junge Schwester von Sherlock Holmes spielen. In der sechsteiligen Romanreihe ist Enola die 14-jährige Schwester des 20 Jahre älteren, bereits erfolgreichen Meisterdetektivs. Nach dem Verschwinden ihrer Mutter soll Enola in ein Internat geschickt werden, um zur richtigen Dame erzogen werden. Sie wehrt sich jedoch gegen die viktorianischen Konventionen, reißt aus und beweist sich als durchaus fähige Ermittlerin, die verschwundene Personen aufspürt. Auf diese Weise verdient sie auch Sherlocks Respekt.

Enola ist im Gegensatz zu Sherlocks älterem Bruder Mycroft nicht Teil von Arthur Conan Doyles offiziellem Sherlock-Kanon. Der Part klingt auf jeden Fall nach einer perfekten Rolle für Millie Bobby Brown auf ihrem Weg zum Superstar. Sie wird nicht nur die Hauptrolle spielen, sondern den Film auch produzieren. Wer das Drehbuch schreiben oder Regie führen soll, ist noch nicht bekannt.